Africa

Guinea-Bissau

Reise- und Sicherheitsinformationen
Guinea-Bissau
Sicherheitshinweis vom Auswärtigen Amt:
Stand: 01.08.2014
Unverändert gültig seit: 24.07.2014
Aktuelle Hinweise Die Ebola-Epidemie in den Ländern Guinea, Liberia und Sierra Leone kann sich unter Umständen in der Region weiter ausbreiten. Die Grenze von Guinea-Bissau zu Guinea ist schlecht gesichert, ein Einsickern von Ebola-Infektionen kann nicht ausgeschlossen werden. Bisher wurden aus Guinea Bissau aber keine Fälle berichtet. Das Auswärtige Amt rät, die Nachrichtenlage intensiv zu verfolgen und allgemeine Hygienemaßnahmen einzuhalten. Ein Merkblatt zu Ebola finden Sie unter Externer Link, öffnet in neuem Fensterwww.diplo.de/reisemedizin. Landesspezifische Sicherheitshinweise Im April 2012 kam es in Bissau zu einem Staatsstreich durch das Militär, bei dem die verfassungsmäßige Regierung abgesetzt wurde. Es kam zum Einsatz von Schusswaffen und Granaten. Im Mai 2012 wurde unter Vermittlung der ECOWAS eine zivile Übergangsregierung eingesetzt. Nach friedlich und weitgehend demokratisch glaubwürdig verlaufenen Präsidentschafts- und Parlamentswahlen (April/Mai 2014) hat sich die politische Lage in Guinea-Bissau deutlich entspannt. Dennoch wird bei Reisen nach Guinea-Bissau aufgrund der noch nicht dauerhaft gefestigten politischen Lage zu Vorsicht geraten. Deutschen in Guinea-Bissau wird empfohlen telefonischen Kontakt mit dem Verbindungsbüro der deutschen Botschaft zu halten und sich über die aktuelle Sicherheitslage regelmäßig zu informieren.  
Erlebniswelt HAJ Reisen Airport Shop Airport TV