Africa

Djibouti

Allgemeines
Lage
Nordostafrika, Golf von Aden.
Fläche
23.200 qkm (8.958 qm).
Bevölkerungszahl
792.198 (2013).
Bevölkerungsdichte
34,1 pro qkm.
Hauptstadt
Djibouti. Einwohner: 610.608 (Schätzung 2009).
Staatsform
Präsidialrepublik seit 1977. Verfassung von 1992. Nationalversammlung (Assemblée Nationale) mit 65 Mitgliedern (33 Issa, 32 Afar), auf fünf Jahre gewählt. Unabhängig seit 1977 (ehemalige französische Kolonie).
Geographie
Djibouti liegt an der afrikanischen Ostküste am »Horn von Afrika« und grenzt im Südosten an Somalia, im Westen an Äthiopien, im Nordwesten an Eritrea und im Osten an den Golf von Aden. Das Land ist ein verhältnismäßig unfruchtbarer Küstenstreifen, der zwischen 20 und 90 km breit ist. Die Küste besteht aus Sandstränden, das Landesinnere überwiegend aus Halbwüste, die mit Dornbüschen, Steppe und vulkanischen Bergketten durchsetzt ist.
Sprache
Amtssprachen sind Arabisch und Französisch. Daneben werden kuschitische Sprachen der Afar und Issa gesprochen. Hotelangestellte, Taxifahrer und Geschäftsleute sprechen meist etwas Englisch.
Religion
94 % Muslime (Sunniten); römisch-katholische, protestantische und griechisch-orthodoxe Minderheiten.
Ortszeit
MEZ + 2. Keine Sommer-/Winterzeitumstellung in Djibouti. Differenz zu Mitteleuropa beträgt im Winter + 2 Std. und im Sommer +1 Std.
Netzspannung
220 V, 50 Hz.
Regierungschef
Abdoulkader Kamil Mohamed, seit März 2013.
Staatsoberhaupt
Ismail Omar Guelleh, seit 1999.
Erlebniswelt HAJ Reisen Airport Shop Airport TV