Africa

Tansania

Wirtschaftsprofil
Wirtschaft
Wichtige Wirtschaftszweige
Den Hauptpfeiler der tansanischen Wirtschaft bildet nach wie vor eine weitgehend nicht mechanisierte Landwirtschaft. 80% der Erwerbstätigen sind in der Landwirtschaft tätig, in der sowohl Nahrungsmittel für den Eigenbedarf als auch Exportprodukte wie Baumwolle, Kaffee, Tee, Sisal, Tabak und Cashewnüsse angebaut werden. Die Landwirtschaft hat einen Anteil von etwa 46 % (Stand: 2008) am Bruttoinlandsprodukt (BIP). Jedoch sind nur 4 % des Landes für den Ackerbau nutzbar.
An zweiter Stelle steht der Dienstleistungssektor mit 37 % (2008) Anteil am BIP. Verarbeitende Industrie, Baugewerbe, Dienstleistungen sowie Transport und Kommunikation erbringen den Rest. Zuckerraffinerien, Brauereien, Textilien- und Zigarettenfabriken sind die wichtigsten Bereiche der nicht sehr umfangreichen Industrie. Der Tourismus ist die Hauptquelle für Deviseneinnahmen und macht 30 % des BIP aus. Im Bergbau werden in geringem Umfang Diamanten, Gold und Edelsteine gefördert.

Wirtschaftslage
Obwohl Tansania zu den reichsten Ländern an natürlichen Ressourcen des Kontinents gehört, ist es weiterhin auch eines der ärmsten Länder der Welt. Etwa 36 % der Bevölkerung lebt, vor allem auf dem Lande, unter der Armutsgrenze von 1 US$ pro Tag. Auch bei der allgemein erwarteten, günstigen wirtschaftlichen Entwicklung reduziert das jährliche Bevölkerungswachstum von 2,6 % die Aussichten für eine baldige Verbesserung des Lebensstandards der ärmeren Schichten. Eine weitere Belastung bringen die hohen Infizierungsraten mit HIV/AIDS (vermutlich ca. 10 % der erwachsenen Bevölkerung) und die Tropenkrankheiten (z.B. Malaria) mit sich.

Die wirtschaftliche Situation hat sich in den letzten Jahren verbessert. Das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) betrug 1998 bis 2003 durchschnittlich rund 5,2 % pro Jahr, die Inflation erreichte 2003 ihr tiefstes Niveau seit 20 Jahren, die Wechselkurse und die Reserven blieben stabil und der Export nichttraditioneller Güter (Industrie, Minen, Tourismus) nahm stark zu. Im Mai 2004 lag die Inflationsrate jedoch bei 6,3%, was vor allem auf die Verteuerung der Lebensmittel aufgrund der Dürre zurückzuführen ist. In den letzten Jahren lag das Wirtschaftswachstum bei durchschnittlich rund 6-7 % mit leicht steigender Tendenz. Die mittelfristig angestrebten 10 % werden allerdings kaum zu erreichen sein, wenn die periodisch auftretenden Energieengpässe und andere infrastrukturelle Mängel nicht nachhaltig beseitigt werden können. Aufgrund der hohen Ölpreise stieg die Inflationsrate 2006/2007 auf über 6 % an. 2008 betrug sie sogar 10,3 %.
Der Internationale Währungsfonds zählte Tansania im September 2004 zu den zehn am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften Afrikas.

Wirtschaftspolitik
Das Protokoll zur Realisierung der Zollunion der Ostafrikanischen Gemeinschaft (East African Community, EAC) ist am 2. März 2004 unterzeichnet worden und am 1. Januar 2005 in Kraft getreten. Die Zollunion wird als erster Schritt zur Errichtung eines gemeinamen Marktes betrachtet. Wichtigste Ziele Tansanias sind makroökonomischer Stabilisierung und haushaltspolitische Konsolidierung.

Handelspartner
Haupthandelspartner sind Großbritannien, Japan, Deutschland, Kenia und Kongo (Brazzaville).

Mitgliedschaft in internationalen Organisationen
Tansania ist u.a. Mitglied der African Development Bank (ADB) und der Ostafrikanischen Gemeinschaft EAC.
Umgangsformen
Einheimische Geschäftsleute erwarten die üblichen Höflichkeitsformen. Auf äußere Erscheinung wird großen Wert gelegt; Sakko und Krawatte oder Safarianzug bzw. Kleid, Kostüm oder Hosenanzug sind angemessen. Der Austausch von Visitenkarten ist üblich.

Geschäftszeiten:
Mo-Fr 08.00-12.00 und 14.00-16.30 Uhr, Sa 08.00-13.00 Uhr. Behörden: Mo-Fr 07.30-15.30.
Kontaktadressen
Tanzania Chamber of Commerce, Industry and Agriculture
(Industrie-, Landwirtschafts- und Handelskammer)
PO Box 9713, Dar es Salaam
Tel: (022) 211 94 36/37.
Internet: www.tccia.com
Konferenzen/Tagungen
Weitere Informationen von Arusha International Conference Centre (AICC), PO Box 3081, Arusha. Tel: (027) 250 80 08. (Internet: www.aicc.co.tz)
Erlebniswelt HAJ Reisen Airport Shop Airport TV