Caribbean

Martinique

Land & Leute
Essen & Trinken
Besonders empfehlenswert sind Soudins (Muscheln mit Pfeffer und Limonensaft), Blaff (Fischeintopf mit vielen verschiedenen Kräutern), gefüllter Krebs, Meeresschneckensuppe, gebratene Wildziege, Hasenpfeffer und gebratene Tauben. Auch die kreolische Küche ist weit verbreitet. In einigen Restaurants wird elegante Kleidung erwartet.

Getränke:
Das Angebot an französischen Weinen, Sekt und Spirituosen sowie einheimischem Rum ist sehr groß. Rumpunsch (‘ti punch) ist eine karibische Spezialität aus Rum, Limonensaft, Bitterlikör und Sirup. Shrub ist ein Weihnachtslikör aus Rum und Orangenschalen, Planteur wird aus Rum und Fruchtsaft hergestellt.
Nachtleben
Es gibt viele Restaurants, Bars, Diskotheken und regionale Tanz- und Musikveranstaltungen. Das Ballet Martiniquais gehört zu den berühmtesten Ballettensembles der Welt. Die Lokalzeitung Choubouloute enthält Informationen über Abendveranstaltungen.
Einkaufstipps
Parfüm, Wein, Spirituosen, Lalique-Kristall, Rum, Stroh- und Bastwaren und Bambushüte. Einige Geschäfte geben bei Bezahlung mit Reiseschecks 20% Rabatt.

Öffnungszeiten der Geschäfte:
Mo-Fr 09.00-13.00 und 15.00-18.00 Uhr, Sa 09.00-13.00 Uhr.
Sport
Schwimmen, Wasserskifahren und Segeln werden in vielen Urlaubsorten an der Küste angeboten. Tennis: Viele große Hotels haben Tennisplätze. Besucher können zeitweilig Mitglied werden und sowohl tagsüber als auch nachts spielen. In Trois-Islets gibt es einen 18-Loch-Golfplatz. Reiten, Wandern und Bergsteigen sind ebenfalls beliebt auf Martinique.
Veranstaltungskalender
Zwischen dem 1. Januar und dem Beginn der Fastenzeit wird an jedem Wochenende Karneval gefeiert, das fröhliche Treiben erreicht am Aschermittwoch seinen Höhepunkt. Zu Ostern lassen Kinder Drachen steigen. Zu allen Festlichkeiten gehören Tänze, die oft afrikanischen Ursprungs sind. Der Béguine ist ein berühmter Tanz aus diesem Teil der Welt. Im Juli findet alljährlich das Festival von Fort-de-France mit zahllosen Veranstaltungen statt (u. a. Schauspiel, Ballett). Zwischen Januar und Juli finden spektakuläre Segelbootregatten anlässlich verschiedener Festivals statt.

Febr./März Karneval. März Martinique Food Show. April Wasser-Festival, Robert. Mai Mai von Saint Pierre (in Erinnerung an den Ausbruch des Berges Pelee, mit Musik, Tanz, und Shows). 22. Mai Gedenktag der Abschaffung der Sklaverei (an verschiedenen Orten). Juni Festival de Jazz a la Plantation (Jazz-Musik und Ausstellungen). Juli Tour de la Martinique (Radrennen); Festival de Fort-de-France. Jul.-Aug. Tour des Yoles Rondes (Segelveranstaltung), Diamant. Okt. Internationaler Angelwettbewerb. Nov. Internationaler Halb-Marathon (Fort-de-France). Dez. Festival des Schweines (Vauclin); Rum-Festival (Sainte Marie); Internationales Gitarren-Festival, landesweit.

Eine vollständige Liste ist vom Fremdenverkehrsamt (s. Adressen) erhältlich.
Sitten & Gebräuche
Die Atmosphäre ist entspannt und zwanglos. In besseren Restaurants und Nachtklubs wird Abendkleidung erwartet. Ein Trinkgeld von 10% ist üblich.
Erlebniswelt HAJ Reisen Airport Shop Airport TV