Central America

Panama

Wirtschaftsprofil
Wirtschaft
Wirtschaftslage
Das Wachstum des BIP nimmt seit Mitte 2002 stetig zu, im Jahr 2008 wurde ein Wert von ca. 8,3 % erreicht.  Die globale Wirtschaftskrise geht auch an Panama nicht vorbei, dennoch rechnet man für 2009 mit einem Wachstum von über 5 %. Die offizielle Arbeitslosenquote liegt 2008 bei 5,6 %, die tatsächliche übersteigt diese Angaben deutlich. Die Inflationsrate hat sich 2008 mit 8,6 % gegenüber dem Vorjahr (4,2 %) mehr als verdoppelt.

Wichtige Wirtschaftszweige
Als natürliches Bindeglied zwischen den beiden amerikanischen Subkontinenten und zwischen Atlantik und Pazifik (Panamakanal) ist Panama in erster Linie Transitland. Dementsprechend stark ausgeprägt ist der Dienstleistungssektor (Handels-, Finanz- und Transportwesen), der mit 76,4 % zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) und zum Gesamtexport beiträgt (Stand: 2008).
Die übrigen Wirtschaftszweige sind nur noch von geringer Bedeutung. Industrieerzeignisse haben einen Anteil von 17,2 % am BIP und die Landwirtschaft nur noch von 6, 4 % (2008).
Hauptexporterzeugnisse sind Bananen, Zuckerrohr und Kaffee. Reis, Mais und Bohnen werden vor allem für den Eigenbedarf angebaut. Viehzucht spielt ebenfalls eine bedeutende Rolle. Panama hat gute Fischgründe, exportiert werden vor allem Garnelen. Ferner führt Panama auch Petroleum aus; das Rohöl hierfür wird importiert. In der Leichtindustrie überwiegt die Herstellung von Textilien, Papier und Baumateralien sowie die Nahrungsmittelverarbeitung. Die Tourismusindustrie, ebenfalls ein wichtiger Sektor, hat noch Wachstumspotential. Allerdings wurden die Erwartungen bis heute nicht erfüllt. Große Hotelanlagen stehen weiterhin fast leer.

Handelspartner
Die USA und Japan sind die Haupthandelspartner, Costa Rica, Nicaragua und Deutschland sind weitere bedeutende Im- und Exportländer.

Mitgliedschaft in internationalen Organisationen
Panama hat mit den zentralamerikanischen Staaten ein Rahmenabkommen über Verhandlungen über Freihandel abgeschlossen, das im Januar 2003 vom Parlament ratifiziert wurde. Ein Freihandelsabkommen besteht mit El Salvador, welches im April 2003 in Kraft getreten ist, sowie mit Taiwan, Chile und Singapur. Mit den USA wurden 2004 ebenfalls direkte Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen aufgenommen. Des Weiteren ist das Land aktiv im Zusammenhang mit dem Freihandelsabkommen der Amerikas (ALCA). Panama möchte, gegen die Konkurrenz vor allem von Miami und Atlanta, den ständigen Sitz des Sekretariats erhalten. Mit Kuba hat Panama 2009 ein bilaterales Handelsabkommen geschlossen.
Umgangsformen
Pünktlichkeit und Visitenkarten werden erwartet.

Geschäftszeiten:
Mo-Fr 08.00-12.00 und 14.00-17.00 Uhr.
Kontaktadressen
Lateinamerikanische Handelskammer in der Schweiz
c/o DPS Communications, Gessnerallee 28, CH-8001 Zürich
Tel: (044) 699 54 77.
Internet: www.latcam.ch

Cámara de Comercio, Industrias y Agricultura de Panamá (Industrie- und Handelskammer)
Avenida Cuba y Peru, Calle 34, Apartado 0816-07517, PA-Panamá 1.
Tel: (0207) 34 00.
Internet: www.panacamara.com
Erlebniswelt HAJ Reisen Airport Shop Airport TV