Central Asia

Kirgisistan

Allgemeines
Lage
Zentralasien, nördlich von Tadschikistan.
Fläche
199.951 qkm (77.202 qm).
Bevölkerungszahl
5.548.042 (2013).
Bevölkerungsdichte
27,7 pro qkm.
Hauptstadt
Bischkek (ehemals Frunze). Einwohner: 930.377 (Schätzung 2009).
Staatsform
Präsidialrepublik seit 1991. Verfassung von 1993, letzte Änderung 2003. Zweikammerparlament (Zhogorku Kenesh): Gesetzgebende Versammlung mit 35 und Rat der Volksvertreter mit 70 Mitgliedern. Direktwahl des Staatsoberhauptes alle 5 Jahre. Seit 1991 unabhängiger Teilstaat der GUS.
Geographie
Kirgisistan grenzt im Norden an Kasachstan, im Westen an Usbekistan, im Süden an Tadschikistan und im Osten an China. Das imposante Tienschan-Gebirge nimmt einen Großteil der Landesfläche ein. Der Pik Pobedy ist mit 7439 m die höchste Erhebung des Landes.
Sprache
Amtssprachen sind Kirgisisch, das zu den Turksprachen gehört und Russisch. Im Hinblick auf den großen Anteil der russischen Bevölkerung in Kirgisistan ist Russisch rechtlich als Landessprache geschützt. Beschäftigte der Tourismusbranche sprechen meist auch Englisch.
Religion
Hauptsächlich sunnitische Muslime. Russisch-Orthodoxe und buddistische Minderheiten.
Ortszeit
MEZ + 4. Letzter Sonntag im März bis letzter Sonntag im Oktober: MEZ + 5 (Sommerzeit in Kirgisistan = Standardzeit MEZ (Winterzeit in Mitteleuropa) + 5 Std.
Differenz zu Mitteleuropa beträgt im Sommer und im Winter +4 Std.
Netzspannung
220 V, 50 Hz.
Regierungschef
Joomart Otorbayev, seit April 2014.
Staatsoberhaupt
Almazbek Atambayev, seit Dezember 2011.
Erlebniswelt HAJ Reisen Airport Shop Airport TV