Climate infos

Niederlande

Land & Leute
Essen & Trinken
Ein typisches holländisches Frühstück (ontbijt) besteht aus mehreren Brotsorten, Zwieback (beschuit), dünnen Käsescheiben, Schinken, Wurst, Butter, Erdnussbutter (pindakaas), Marmelade oder Honig, Honigkuchen (ontbijtkoek) und manchmal einem gekochten Ei.

Die Mittagsmahlzeit heißt Lunch und besteht für Berufstätige oft aus Brot, einer kalten Fleisch- und Käseplatte und Beilagen, z. B. Strammer Max (uitsmijter), Omelette, Quiche oder Salat.

Als Imbisse holt man sich oft Broodjes (Brötchen) mit allen möglichen Belägen, an Schnellimbissen Pommes Frites mit Mayonnaise und Ketchup sowie fritierte Hähnchen (kip).

Die Hauptmahlzeiten werden normalerweise abends eingenommen, hierzu gehören u. a. Erwtensoep (Erbsensuppe mit Brot), Groentensoep (klare Suppe mit Gemüse, Fadennudeln und Fleischklößchen), Hutspot (Kartoffeln, Karotten und Zwiebeln püriert), Klapstuk (Mischung aus gehacktem und magerem Rindfleisch) und Boerenkool met Rookworst (Grünkohl und Kartoffeln mit Räucherwurst).

Fisch und Meeresfrüchte sind generell ausgezeichnet. Eine besondere Spezialität sind die butterzarten Matjes-Heringe aus Scheveningen, die man zur Heringssaison (Hollandse Nieuwe) an Imbissständen im ganzen Land mit Zwiebeln und Brötchen erhält. Besonders an der Küste findet man Gebakken Zeetong (gebratene Seezunge), Lekkerbekjes (gebratener Weißfisch), Austern, Krabben, Muscheln, Hummer und Paling (Aal geräuchert, filettiert und auf Brot, gehackt oder gebraten).

Beliebte süße Speisen sind Flensjes oder Pannekoeken (es gibt über 25 verschiedene Pfannkuchenarten), Wafels met Slagroom (Waffeln mit Schlagsahne), Poffertjes (kleine runde Pfannkuchen mit Puderzucker) und Spekkok (unterschiedliche Lagen von stark gebuttertem Biskuitkuchen mit indonesischen Gewürzen).

Aus den ehemaligen Kolonien der Niederlande kommt ein reiches kulinarisches Erbe – die indonesische Rijstafel ist allgemein sehr beliebt und vor allem in Amsterdam, aber auch in anderen größeren Städten, gibt es ausgezeichnete indonesische und chinesische bzw. surinamesische Restaurants.

Getränke:
Jenever (holländischer Gin) ist der einheimische Klare, der eisgekühlt zum Bier getrunken oder mit Cola oder Wermut gemischt wird. Jenever gibt es auch mit Fruchtaroma (Zitrone oder Schwarze Johannisbeeren). Die beliebtesten Marken sind: Bols, Bokma, De Kuyper und Claeryn. Holländisches Bier ist zumeist Pilsener. Die beliebtesten Biersorten in Amsterdam sind Heineken und Amstel. Zu den niederländischen Likören gehören Curaçao, Triple Sec (dem Cointreau ähnlich) und Parfait d’Amour. Bekannt ist auch der einheimische Eierlikör (Advocaat).
Nachtleben
In den Großstädten findet man ausgezeichnete Nachtklubs und Diskotheken. Die Bars und Cafés der Provinzstädte sind genauso beliebt bei Nachtschwärmern. In allen größeren Städten gibt es Theater und Kinos. Amsterdam ist eine Weltstadt mit regem Nachtleben und einigen der besten Jazzklubs Europas (s. Urlaubsorte & Ausflüge). Spielkasinos gibt es in Amsterdam, Breda, Den Haag, Eindhoven, Groningen, Nijmegen, Rotterdam, Zandvoort, Valkenburg und Scheveningen (soll das größte Europas sein). Einlass ab 18 Jahren (Ausweis kann verlangt werden).
Einkaufstipps
Holzschuhe, Käse, Delfter Porzellan, Trachtenpuppen und Silberartikel aus Schoonhoven, Glas und Kristall aus Leerdam und Diamanten aus Amsterdam. Die bekannten Blumenmärkte in Amsterdam, Delft oder Utrecht sowie die Blumenauktionen in Aalsmeer, Den Haag und Rotterdam lohnen einen Besuch. In Alkmaar findet von Mitte April bis Mitte September freitags von 10.00-12.00 Uhr der traditionelle Käsemarkt statt.

Öffnungszeiten der Geschäfte:
Mo-Fr 08.30/09.00-17.30/18.00 Uhr, Sa 08.30/09.00-17.00 Uhr. In Amsterdam, Rotterdam und anderen größeren Städten haben Supermärkte Mo-Sa 08.00-20.00/22.00 Uhr geöffnet. In den Stadtzentren öffnen manche Geschäfte auch sonntags von 12.00-17.00 Uhr, sind dafür jedoch montags vormittags geschlossen.
Sport
Fußball, Leichtathletik und Radfahren sind die beliebtesten Sportarten in den Niederlanden. Tennis- und Golfplätze sind vorhanden, das Niederländische Büro für Tourismus erteilt nähere Auskünfte. Windsurfen und Segeln kann man auf den Loosdrechtse Plassen (südlich von Amsterdam), den friesischen Seen, dem Veerse-Meer und zwischen den Poldern im Ijsselmeer. Boote kann man überall mieten. Kanal- und Flussfahrten bieten sich überall in den Niederlanden an. Wasserskifahren ist auf den Seen gestattet. Angeln ist ebenfalls ein weit verbreiteter Sport, Angelscheine für Binnengewässer sind auf Postämtern erhältlich.
Veranstaltungskalender

Jan.-Febr. Internationales Film Festival Rotterdam. Febr. Holland Blumenfest, Zwaagdijk-Oost. März-Mai Holländischer Tulpengarten, Vogelenzang. März-Mai Keukenhof Gärten im Frühling, Lisse. Apr.-Sept. Käsemarkt Alkmaar, freitags in Alkmaar. 30. Apr. Geburtstag der Königin, Amsterdam. Mai Jazz-Fest, Breda. Mai.-Jun. Holland-Fest, Amsterdam. Jun. Parkpop, Den Haag. Jul. Nordsee Jazz-Fest, Rotterdam. Jul. Sommer-Karneval, Rotterdam. Juli-August Nationale Windmühlentage immer samstags, versch. Orte. Aug. Amsterdam Pride, Amsterdam. Aug. Amsterdam Kanalparade, Amsterdam. Aug. Luftballonfest, Breda. Aug. Amsterdamer Kanalfest, Amsterdam. Aug. Prinsengracht Konzert, Amsterdam. Sept. Welthafenfest, Rotterdam. Okt. Amsterdam Tanzereignis (ADE), Amsterdam. Nov.-Dez. Internationales Dokumentarfilmfestival, Amsterdam. Nov.-Dez. Weihnachtsmärkte, landesweit.


Weitere Informationen erteilt das Fremdenverkehrsamt (s. Adressen).
Anmerkung
Pflanzen und Blumenzwiebeln dürfen nur mit einem Zertifikat der Exportbehörden ausgeführt werden.
Sitten & Gebräuche
Kleidung: Zwanglose Kleidung wird überall akzeptiert, nur zu besonderen Anlässen und bei Geschäftstreffen werden Anzug bzw. Kostüm erwartet. Einige vornehme Restaurants, Klubs und Bars verlangen Abendkleidung.

Trinkgeld:
Hotel- und Restaurantrechnungen schließen 15% Bedienungsgeld sowie Mehrwertsteuer mit ein. Es ist üblich, etwas Kleingeld zu hinterlassen. Taxifahrer erwarten etwa 10% Trinkgeld.

Rauchen: In Gaststätten und Restaurants besteht ein Rauchverbot. Rauchen ist nur noch an Tischen im Freien sowie in abgetrennten Raucherzimmern in den gastronomischen Betrieben erlaubt. In den Coffee-Shops darf dem Haschisch kein Tabak mehr beigemengt werden.
Erlebniswelt HAJ Reisen Airport Shop Airport TV