Climate infos

Niederlande

Reiseverkehr - National
Flugzeug
KLM Cityhopper (WA) verkehren zwischen Amsterdam und Eindhoven. Transavia Airlines (HV), eine Tochter von KLM, bietet ebenso inländische Linienflüge an. Weitere Informationen von KLM (Internet: www.klm.com) oder dem Niederländischen Büro für Tourismus (s. Adressen).
Schiff
In der Sommersaison kann man von einer Watteninsel zur nächsten übersetzen: das so genannte Inselhopping. Auf den meisten Fähren kann man das Rad mitnehmen, um die Inseln aus der Sattelperspektive zu erkunden. Die Fähren fahren zwischen Texel und Vlieland, Terschelling und Ameland, Vlieland und Terschelling sowie zwischen Ameland und Schiermonnikoog. 

Fährverbindungen über das Ijsselmeer (früher Zuydersee) nach Texel, Vlieland, Terschelling, Ameland und Schiermonnikoog, über die Waddenzee zu den Friesischen Inseln sowie über das Mündungsgebiet der Schelde. Der wichtigste Anbieter ist Teso (Internet: www.teso.nl).

Kanalfahrten und Bootsausflüge werden in Amsterdam, Rotterdam, Utrecht, Arnheim, Groningen, Giethoorn, Delft und Maastricht angeboten.
Die Tragflächenboote der Fast Flying Ferries fahren stündlich innerhalb von 30 Minuten von IJmuiden zum Amsterdamer Hauptbahnhof im Herzen der Stadt und zurück.
Schnellfähren fahren in 40 Minuten von Rotterdam nach Dordrecht und zurück, mit Zwischenstopps in Ridderkerk und Alblasserdam.
In Dordrecht fährt der Waterbus zwischen den Drechtufergemeinden Dordrecht, Zwijndrecht, Papendrecht, Sliedrecht, Hendrik Ido Ambacht und Alblasserdam.

Kreuzfahrtschiffe legen regelmäßig am Amsterdam Passenger Terminal (Internet: www.ptamsterdam.nl) in der Nähe des Stadtzentrums von Amsterdam an.

Hansa Kreuzfahrten (Internet: www.hansa-kreuzfahrten.de) bietet Flussreisen durch den Norden der Niederlande rund um Markenmeer und Ijsselmeer.
Bahn
NS Nederlandse Spoorwegen (Internet: www.ns.nl) ist die staatliche Eisenbahngesellschaft. Fahrten mit der Eisenbahn sind relativ preiswert.

Moderne InterCity- und Vorortzüge verkehren mindestens alle 30 Min. auf den Hauptstrecken zwischen allen Landesteilen. Auch nachts fährt jede Stunde ein Zug zwischen Utrecht, Amsterdam, Schiphol, Den Haag und Rotterdam. Expresszüge verbinden die großen Städte miteinander.

Auf einer Hochgeschwindigkeitsstrecke fahren NS Hispeed-Züge unter der Bezeichnung Fyra im Stundentakt zwischen Amsterdam und Rotterdam über den Flughafen Schiphol. Für die 72 km lange Strecke werden derzeit 43 Min. benötigt, von Rotterdam zum Flughafen Schiphol 26 Min. Weitere Informationen unter www.nshispeed.nl

Bahn- und Busfahrpläne sind aufeinander abgestimmt, und das Zonen-Fahrpreissystem ist in allen Städten und ländlichen Regionen einheitlich.
Anmerkung (Bahn)
Chipkarten: Auf OV-Chipkarten, die sowohl in Bussen und Straßenbahnen als auch in Zügen der Nederlandse Spoorwegen (NS) gültig und an Automaten an den Stationen und Bahnhöfen sowie in Bussen und Straßenbahnen erhältlich sind, kann wahlweise ein Abonnement, eine Strecke oder ein Betrag gespeichert werden. Für Touristen gibt es eine Wegwerfchipkarte. Die Chipkarte wird zu Beginn der Fahrt, beim Umsteigen sowie bei Ende der Fahrt vor ein Kartenlesegerät gehalten. Weitere Informationen unter www.ov-chipkaart.nl und www.ns.nl.

Sonderfahrkarten: Netzkarten sind für einen Tag gültig. Mit den Ergänzungskarten, die kombiniert mit den Netzkarten erhältlich sind, kann man alle öffentlichen Verkehrsmittel im Land benutzen. Es gibt auch Wochenendermäßigungen für Einzelpersonen und Gruppen innerhalb der Benelux-Staaten.
Kinder unter 4 Jahren reisen kostenlos innerhalb der Niederlande. Kinder zwischen 4 und 11 Jahre bezahlen 40% bei Zugfahrten ins Ausland sowie 50% des Fahrpreises für die niederländische Strecke.

Mit den Railrunner Tickets reisen Kinder von 4-11 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen über 19 Jahren (maximal 3 Kinder pro Erwachsener) für nur 2 EUR.
Die Dagkaart ermöglicht unbegrenzte Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel in den Städten innerhalb eines Tages. Weitere Informationen unter www.ns.nl.

Der InterRail Ein-Land-Pass ist erhältlich für Reisen in knapp 30 europäischen Ländern einschließlich Mazedonien und der Türkei und ist gültig an wahlweise 3, 4, 6, 8 Tagen innerhalb 1 Monats in einem Land. Kinder von 4-11 Jahren fahren zum halben Erwachsenen-Preis.
Bus/Pkw
Das Straßennetz ist ausgezeichnet. An Tankstellen werden Kreditkarten akzeptiert. Bleifreies Benzin ist an jeder Tankstelle erhältlich. Weitere Auskünfte erteilt der Königlich Niederländische Automobil- und Touring Club (ANWB), Postbus 93200, NL-2509 XB Den Haag. Tel: (070) 314 14 80.

Gute Linienbusverbindungen; zwischen den Städten verkehren Überlandbusse. Fahrpreise ähnlich wie bei der Bahn.

Alle Taxis haben Taxameter.

Autovermietung:
Alle großen europäischen Autoverleihfirmen sind vertreten, z. B. auf Flughäfen und in Hotels. Vorausbuchung empfohlen; es ist teurer, vor Ort ein Auto zu mieten. Unterschiedliche Bedingungen, Mindestalter meist 21 oder 23 Jahre.

Fahrradverleih:
An allen größeren Bahnhöfen kann man Fahrräder mieten, die man nach Gebrauch am selben Bahnhof wieder abgibt. Eine Sicherheit (Geldsumme oder Reisepass) muss hinterlegt werden.

Unterlagen:
Nationaler Führerschein. Für Anhänger oder Wohnwagen sind keine gesonderten Dokumente erforderlich. Für Staatsangehörige der EU- und EFTA-Länder gilt als Versicherungsnachweis das Autokennzeichen. Dennoch wird EU- und EFTA-Bürgern empfohlen, die Internationale Grüne Versicherungskarte mitzunehmen, um bei eventuellen Schadensfällen in den Genuss des vollen Versicherungsschutzes zu kommen. Ansonsten gilt der gesetzlich vorgeschriebene minimale Haftpflicht-Versicherungsschutz. Außerdem kann die Grüne Karte die Unfallaufnahme erleichtern.

Verkehrsbestimmungen:

Scheinwerfer müssen in Ortschaften abgeblendet werden;
Kinder unter 12 Jahre dürfen nicht auf dem Beifahrersitz fahren;
Gurtanlegepflicht;
Promillegrenze: 0,5‰.

Geschwindigkeitsbegrenzungen:
innerhalb geschlossener Ortschaften: 50 km/h;
auf Landstraßen: 80 km/h;
auf Schnellstraßen: 100 km/h;
auf Autobahnen: 120 km/h.
Stadtverkehr
Gute öffentliche Verkehrsmittel in allen Städten. Das Verkehrsnetz des gesamten Landes ist in Standardzonen aufgeteilt (z. B. 4-5 Metro-Haltestellen in Amsterdam pro Zone). OV-Chipkarten sind überall gültig (s. Anmerkung (Bahn)). Weitere Informationen über den Stadtverkehr in Amsterdam, Rotterdam und Den Haag s. u. In allen anderen Städten verkehren Linienbusse, in Utrecht und Amsterdam auch Straßenbahnen und in Arnheim Oberleitungsbusse.

Amsterdam

Ein gutes Bus-, Straßenbahn- und U-Bahnnetz (GVB) (Internet: wwww.gvb.nl) sorgt für schnelle Anschlüsse zwischen dem frühen Morgen und Mitternacht. Außerdem gibt es Nachtbusse. Weitere Informationen (einschließlich Stadtplan), OV-Chipkarten sind im Büro der GVB (Verkehrsverbund) gegenüber dem Hauptbahnhof erhältlich (tgl. 07.00-22.30 Uhr geöffnet) oder von der Zentralen Informationsstelle der GVB in der Prins Hendrikkade 108-114. Sie können können auch in Bahnhöfen, Kiosken, Postschaltern und bei den VVVs gekauft werden. Das RAI-Messezentrum liegt 45 Min. zu Fuß oder eine Fahrt mit der Straßenbahnlinie 4 vom Stadtzentrum entfernt.

Straßenbahn:
Amsterdams 17 Straßenbahnlinien bieten schnellen, häufigen und zuverlässigen Service und sind somit das beste Verkehrsmittel in der Stadt. Sie fahren von Mo-Fr 06.00-00.00 Uhr (Sa ab 06.30 und So ab 07.30 Uhr). Vom Hauptbahnhof aus fahren die Linien 1 und 2 quer über die Hauptkanäle, die 19 fährt zum Museumplein und zum Konzerthaus, und 9 und 14 fahren zum Muziektheater und zum Waterlooplein. Eine andere Linie fährt rings um die gesamte Innenstadt und hält an Touristenattraktionen und größeren Hotels.

U-Bahn:
Amsterdams U-Bahnlinien fahren vom Hauptbahnhof bis in die südlichen Vororte und den Geschäftsbezirk (Mo-Fr 06.00-00.15 Uhr, Sa ab 06.30 und So ab 07.30 Uhr).

Taxis
gibt es am Taxistand oder auf telefonische Bestellung.

Mietwagen:
Alle größeren Mietwagenfirmen sind vertreten. Leihwagen werden auch von den meisten Hotels vermittelt. In Amsterdam sind Parkplätze Mangelware, und während der Stoßzeiten (07.00-09.00 und 17.00-19.00 Uhr) vermeidet man am besten das Autofahren im ganzen Land.

Schiffsverkehr:
Kanalbusse verkehren alle 25-45 Minuten zwischen Hauptbahnhof und Reichsmuseum (Kinder unter 5 Jahren fahren umsonst); Wassertaxis fahren von Mo-So 09.00-01.00 Uhr und befördern 8 bis 25 Passagiere; Museumsboote fahren von Prins Hendrikkade alle 30 Minuten im Sommer und alle 45 Minuten im Winter.

Bootsverleih:
"Pedalos" (Tretboote) und Boote können gemietet werden.

Fahrradverleih:
Mit dem Fahrrad lässt sich Amsterdam hervorragend erkunden, es gibt zahlreiche Verleihe. Fahrradwege sind deutlich mit weißen Linien markiert, allerdings sollten Touristen besonders auf Straßenbahnen, Autos und Fußgänger achten.

I amsterdam card: In Form einer modernen Chipkarte bietet die I amsterdam card(Internet: http://www.iamsterdamcard.com/) kostenlosen Eintritt zu zahlreichen Museen, freie Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel, eine kostenlose Stadtrundfahrt sowie Preisnachlässe bei vielen Amsterdamer Attraktionen. Der Pass mit einer Gültigkeitsdauer von wahlweise 1 bis 3 Tagen ist beim VVV Amsterdam (E-Mail: info@amsterdamtourist.nl; Internet: www.visitamsterdam.nl) und in Deutschland bei allen DB-Verkaufsstellen erhältlich.


Rotterdam

Ausgezeichnetes Bus- und Straßenbahnnetz (RET) (Internet: www.ret.nl) sowie zwei U-Bahnlinien. Die Straßenbahnlinien 1, 3, 4, 5, 7, 8, 20 und 23 sowie die beiden Buslinien 33 und 44 verkehren vom/zum Hauptbahnhof (Centraal Station). Ebenso erreicht man mit der U-Bahn-Linie Erasmuslijn von De Akkers über Slinge den Hauptbahnhof. Eine zweite U-Bahn-Linie Calandlijn verbindet De Akkers mit Binnenhof, De Tochten und De Terp über Schiedam. Nachtbusse verkehren am Freitag- und Samstagabend vom/zum Rotterdamer Zentrum.

Taxi:
Taxistände oder auf telefonische Bestellung. Mietwagen: Alle größeren Firmen, einschl. Hertz und Avis, sind vertreten.


Den Haag

Linienbusse und Straßenbahnen (HTM) verkehren in der Stadt und verbinden auch Randgemeinden mit Den Haag. Taxi: Taxistände oder auf telefonische Bestellung. Mietwagen: Avis und Hertz.
Fahrzeiten
von Amsterdam zu den folgenden größeren Städten (ungefähre Angaben in Std. und Min.):
Flugzeug Bahn Bus/Pkw
Den Haag - 0.44 0.40
Rotterdam - 1.00 1.00
Utrecht - 0.30 0.25
Groningen - 2.20 2.00
Arnheim - 1.10 1.10
Maastricht 0.40 2.30 2.30
Vlissingen - 2.45 2.00
Eindhoven 0.30 1.25 1.30
Breda - 1.50 1.30
Erlebniswelt HAJ Reisen Airport Shop Airport TV