Europe

Kroatien

Reiseverkehr - National
Flugzeug
Linienflüge von Zagreb nach Split, Rijeka, Dubrovnik, Pula und Brac bietet die nationale Fluggesellschaft Croatia Airlines (OU) (Internet: www.croatiaairlines.com) an.
Inland-Flughäfen
Die wichtigsten Inlandflughäfen sind Rijeka (RJK), 27 km von der Insel Krk entfernt (Fahrzeit mit Bus 35 Min.) und Split (SPU).
Schiff
Regelmäßige Fährverbindungen zwischen allen Häfen und vom Festland zu den Inseln.
Passagier- und Autofähren verkehren zwischen Rijeka, Zadar, Split und Dubrovnik. Die größte kroatische Personenschifffahrtsgesellschaft Jadrolinija (Internet: www.jadrolinija.hr) unterhält die meisten internationalen und nationalen Fähr-, Schiff- und Schnellschiffslinien. Die Fährgesellschaft Losinjska Plovidba (Internet: www.losinjplov.hr) bietet Autofährüberfahrten verschiedenen Strecken an.
Bahn
Das Bahnnetz (Internet: www.hznet.hr) verbindet alle größeren kroatischen Städte, mit Ausnahme von Dubrovnik. Besonders der Nordosten Kroatiens ist gut durch den Bahnverkehr erschlossen.
Bus/Pkw
Bus: Die Fernbusverbindungen zwischen den größeren Städten (Städtelinien) sind ziemlich häufig, ebenso wie die Regionalverbindungen. Der größte Autobus-Terminal in Kroatien befindet sich in Zagreb. Informationen erteilt Autobusni Kolodvor (Internet: www.akz.hr).

Pkw:  Über die A2 besteht eine lückenlose Autobahnverbindung von Passau über Graz und Maribor zur kroatischen Hauptstadt Zagreb, wo man Anschluss an die dalmatinische Autobahn A1 (Zagreb - Zadar - Split - Ravca) sowie an die A6 nach Rijeka hat. Auf der Küstenautobahn A1 haben Autofahrer freie Fahrt von Zagreb über Split nach Ravca im Süden Dalmatiens.
Autofahrer können durchgängig ab der slowenischen Grenze auf der Autobahn bis nach Rijeka in die Kvarner Bucht fahren. Von der slowenischen-kroatischen Grenze aus gibt es außerdem eine nahtlose Autobahnverbindung (A9) zwischen Umag bis Pula auf der istrischen Halbinsel. Neu sind außerdem die Autobahnen ab der ungarischen Grenze über Zagreb nach Rijeka sowie die Verbindung von Zagreb bis kurz vor Sibenik in Mitteldalmatien.

Auf der Autobahn A7 besteht eine durchgehende Autobahnverbindung von Rupa bis zur Hafenstadt Opatija. 

Auf Autobahnen gibt es Mautstationen. Die Maut wird nach der Länge der gefahrenen Strecke und nach dem Fahrzeugstyp berechnet. Außer in Kuna kann die Maut auch in ausländischer Währung und mit Kreditkarten bezahlt werden.
Auf Autobahnen mit mehreren Ein- und Ausfahrten wird das geschlossene Zahlungssystem angewendet. Bei der Einfahrt erhält der Nutzer eine Karte, die er bei der Ausfahrt bezahlt. Die bargeldlose Begleichung der Mautgebühr ermöglicht die so genannte Smart Card. Sie wird auf fast allen Autobahnen von der Mautgesellschaft HAC akzeptiert und ist in den Büros großer Mautstationen (geöffnet Mo-Fr von 07.00-15.00 Uhr) erhältlich. Die Smart Card wird mit einem Mindestguthaben aufgeladen. Wer diese Karte nutzt, erhält 10 % Rabatt auf den Mautpreis.
 
Tankstellen sind an den Hauptstraßen, neu gebauten Autobahnen sowie in den größeren Touristenzentren rund um die Uhr geöffnet. Alle anderen Tankstellen sind täglich von 07.00-19.00 Uhr oder 20.00 Uhr geöffnet und in der Sommersaison bis 22.00 Uhr. Die Tankstellen verkaufen Eurosuper 95, Super 95, Super 98, Super plus 98, Euro Diesel und Diesel; in größeren Städten auch Gas. Informationen über die Kraftstoffpreise und ein Verzeichnis der Gas-Tankstellen unter http://www.ina.hr/ und http://www.omv.hr/ und http://www.hak.hr/.

In den östlichen und westlichen Gebieten von Slawonien und in den westlichen und südwestlichen Grenzgebieten zu Bosnien besteht in vielen Regionen immer noch Gefahr durch Landminen. In den meisten Fällen, jedoch nicht immer, sind diese Gebiete mit Plastikstreifen oder Warnschilder gekennzeichnet. Autofahrer sollten diese Gebiete auf jeden Fall meiden und Hauptstraßen nicht verlassen. Weitere Informationen sind von den jeweiligen Auswärtigen Ämtern erhältlich.

Verkehrsberichte gibt es bei den Kroatischen Engeln (Tel: (062) 99 99 99) und beim Kroatischen Autoklub (HAK) (Internet: www.hak.hr. Tel: (01) 464 08 00).
Eine ADAC-Auslands-Notrufstation ist eingerichtet. Sie bietet ADAC-Mitgliedern und Inhabern eines ADAC-Auslandskranken- und Unfallschutzes Hilfeleistungen bezüglich Hotels, Mietwagen, Fahrzeug- oder Krankenrücktransporte. Die Notrufstation in Zagreb ist Mo-Fr 08.00-18.00, Sa 09.00-17.00 und So 13.00-17.00 Uhr besetzt (Tel: (01) 363 66 66, 363 60 00. Internet: www.adac.de).

Unterlagen:
Nationaler oder internationaler Führerschein, Fahrzeugschein. Für Staatsangehörige der EU- und EFTA-Länder gilt als Versicherungsnachweis das Autokennzeichen. Dennoch wird EU- und EFTA-Bürgern empfohlen, die Internationale Grüne Versicherungskarte mitzunehmen, um bei eventuellen Schadensfällen in den Genuss des vollen Versicherungsschutzes zu kommen. Ansonsten gilt der gesetzlich vorgeschriebene minimale Haftpflicht-Versicherungsschutz. Außerdem kann die Grüne Karte die Unfallaufnahme erleichtern.

Verkehrsbestimmungen:

- Promillegrenze: 0,5 ‰ am Steuer, auf dem Fahrrad und als Beifahrer auf Motorrädern. Für Fahrer bis 24 Jahren und Personen, die noch keine zwei Jahre den Führerschein besitzen sowie für Berufskraftfahrer besteht absolutes Alkoholverbot.

- Sturzhelmpflicht für Radfahrer unter 16 Jahren.

- Gurtanlegepflicht.

- Telefonieren mit dem Mobiltelefon ist nur über eine Freisprechanlage erlaubt.

- Autofahrer müssen vom letzten Sonntag im Oktober bis zum letzten Sonntag im März auch tagsüber innerhalb und außerhalb geschlossener Ortschaften mit eingeschaltetem Licht fahren.

- Das Tragen von fluoreszierenden Warnwesten ist für Autofahrer Pflicht, wenn sie ihr Fahrzeug außerhalb von geschlossenen Ortschaften verlassen und sich auf der Fahrbahn aufhalten, z.B. bei Panne oder Unfall.

Geschwindigkeitsbegrenzungen:

in geschlossenen Ortschaften: 50 km/h;
auf Landstraßen: 90 km/h;
auf Schnellstraßen: 110 km/h;
auf Autobahnen: 130 km/h.
mit Anhängern außerhalb geschlossener Ortschaften überall 80 km/h.

Achtung: Für Autofahrer bis 24 Jahren gelten folgende Höchstgeschwindigkeiten:

auf Landstraßen: 80 km/h;
auf Schnellstraßen: 100 km/h;
auf Autobahnen: 120 km/h.
Erlebniswelt HAJ Reisen Airport Shop Airport TV