Europe

Litauen

Urlaubsorte & Ausflüge
Urlaubsorte & Ausflüge
Der malerische Seekurort Druskininkai liegt ca. 135 km von Vilnius entfernt. In Rumsiskes (80 km von Vilnius) sollte man einen Besuch des Freilichtmuseums mit zahlreichen Bauernhäusern aus allen Teilen des Landes einplanen. Birstonas ist ein hübscher Kurort mit einer reizvoller Altstadt. Kernave liegt 40 km nordwestlich von Vilnius und war vor Trakai und Vilnius Hauptstadt Litauens. Archäologische Ausgrabungen haben hier eine mittelalterliche Siedlung aus dem 12. Jahrhundert zum Vorschein gebracht. Im Gemeindemuseum ist eine große Sammlung religiöser Gegenstände und Statuen untergebracht. In Paezeriai steht ein Schloss aus dem 18. Jahrhundert. Auf dem Rambynas-Berg befindet sich eine heidnische Opferstätte, die Mittsommernachtsfeste sind besonders sehenswert. Auf dem Berg der Kreuze in der Nähe der nördlichen Industriestadt Siauliai wurden Zehntausende Kreuze als Zeichen des Widerstandes aufgestellt. Der Badeort Palanga bietet saubere Strände und herrliche Sanddünen. Palanga ist einer der schönsten Ferienorte Europas und ein beliebter Kurort. Der 80 ha große Botanische Garten und das Bernsteinmuseum sind einen Besuch wert. Die Kiefernwälder, langen Sandstrände und malerischen Sanddünen der Umgebung sind ideal für Erholungssuchende. Ganz in der Nähe liegt Klaipeda, ein wichtiger See- und Fährhafen. Es gibt fünf Nationalparks und mehrere Naturschutzgebiete in allen Landesteilen. Zu den schönsten zählen das Seengebiet um Trakai und der Aukstaitija-Nationalpark im Nordosten. Ein einzigartiges Naturparadies ist der Nationalpark Kurische Nehrung. Lauschige Wälder, verträumte Orte, idyllische Holzhäuser und vor allem die eindrucksvolle Dünenlandschaft machen diese Region zu einer der schönsten in ganz Europa. Thomas Mann verbrachte hier in den Dreißigerjahren mehrmals seinen Sommerurlaub in seinem Haus, das Besucher heute besichtigen können. Unweit der südlichsten Ortschaft Nida befindet sich die so genannte »Litauische Sahara«, die von bis zu 60 m hohen Dünen gebildet wird. Weitere bekannte Urlaubsorte sind Juodkrante und Preila.
Vilnius
-
Vilnius wurde 1323 als Hauptstadt des Großherzogtums Litauen gegründet und wird auf drei Seiten von bewaldeten Hügeln umschlossen. Der Fluss Neris (Vilnya) teilt Vilnius in zwei Hälften, die Innenstadt liegt am Südufer. Vilnius wurde in seiner bewegten Geschichte oft durch Krieg oder Brand zerstört, jedoch immer wieder aufgebaut. In der wunderschönen Altstadt, einem UNESCO-Weltkulturerbe, findet man eine reiche Mischung aus allen größeren europäischen Stilperioden, Gotik wechselt sich mit üppigem Barock ab, dazwischen stehen elegante Paläste im Renaissance- oder Klassizismusstil. Die Pilies gatve (Burgstraße) war die Hauptstraße des mittelalterlichen Vilnius und liegt inmitten der Altstadt. Entlang der Straße ziehen sich alte Stadtpaläste und Kaufmannshäuser. Das Hotel Narutis wurde im 16. Jahrhundert gebaut und ist unverändert geblieben, lediglich die Innenräume wurden dem 20. Jahrhundert angepasst.
Im Herzen der Stadt liegt der schöne Gediminas-Platz, hier steht auch die Kathedrale, die von dem ersten, zum Christentum bekehrten König Litauens, Mindaugas dem Großen, errichtet wurde. Besonders interessant ist die frühbarocke St. Kasimir-Kapelle (1623-1636), unter der sich ein Mausoleum mit den sterblichen Überresten des litauischen Großherzogs und Schutzheiligen Kasimir Jagiellon befindet. Sehenswert ist auch die Kirche St. Anne, die Mitte des 16. Jahrhunderts in wuchtigem Gotikstil erbaut wurde. Die originale Innenaustattung wurde durch Feuer zerstört. Die Kirche St. Michael ist ein klassisches Renaissancegebäude und wurde zwischen 1594 und 1625 errichtet. In der Kirche befindet sich ein sehenswertes kleines Architekturmuseum. Die Kirche des Heiliges Geistes wurde Ende des 14. Jahrhundert gebaut. 1501 wurde die immer wieder zerstörte und wieder aufgebaute Kirche an den Dominikanerorden gegeben, die nahebei ein Kloster errichteten. Die jetzige Fassade stammt aus dem 18. Jahrhundert, nachdem die Innenräume durch Feuer zerstört und restauriert werden mussten.
Renaissanceeinflüsse finden sich auch in einigen Innenhöfen der schönen alten Universität von Vilnius (gegründet 1579 und somit eine der ältesten Universitäten Europas). Ein atemberaubender Panoramablick von Vilnius bietet sich von dem restaurierten Westturm der hoch gelegenen Gediminas-Burg. Dort gibt es auch ein Burgmuseum. Weitere Museen in Vilnius umfassen das Litauische Nationalmuseum das einen hervorragenden Einblick in die Geschichte Litauens von der Steinzeit bis 1940 bietet. Das eher bedrückenden KGB-Museum ist im früheren KGB-Gebäude untergebracht. Hier kann man die originalen Gefängniszellen und Hinrichtungsräume, in denen tausende Litauer gefangen gehalten und verhört wurden, bevor sie umgebracht oder nach Sibirien geschickt wurden, besichtigen. Auf die steinerne Außenwände des Museums sind die Namen derer, die in diesem Gebäude ums Leben kamen, eingraviert.
Vilnius war 2009 europäische Kulturhauptstadt.
Purnuskes, Trakai, Kaunas und Grutas
-
Ganz in der Nähe von Vilnius liegt Purnuskes, der geografische Mittelpunkt Europas. Trakai, die ehemalige Hauptstadt Litauens, liegt ca. 25 km von Vilnius entfernt am Ufer des Galve-Sees, welcher sich ideal für Bootsfahrten eignet. Hübsche Holzhäuser und eine Burg aus dem 14. Jahrhundert prägen das Altstadtbild. Das seenreiche Umland zählt zu den schönsten Landstrichen Litauens. Das 3000 ha große Naturschutzgebiet ist für ausgedehnte Wanderungen wie geschaffen. Kaunas, die zweitgrößte Stadt des Landes, ist ein wichtiges Industrie- und Kulturzentrum. Das Museum für Teufelsdarstellungen lädt Furchtlose zu einer ausgedehnten Besichtigung ein. Eher nachdenklich stimmt das Denkmal für die Opfer der deutschen Invasion im 2. Weltkrieg. Die drei Theater sorgen für kulturelle Abwechslung. Einige Burgruinen aus dem 11. Jahrhundert und das alte Rathaus sind ebenfalls sehenswert. Etwa 130 km südwestlich von Vilnius liegt Grutas. Hier befindet sich der höchst originelle und sehenswerte Gruto Parkas, in dem sich Dutzende alter kommunistischer Statuen und Skulpturen ein Stelldichein geben. Massive Stalinstandbilder stehen neben eisernen Leninstatuen, es gibt auch eine kleine Ausstellung, in der man Gegenstände aus der kommunistischen Zeit Litauens besichtigen kann.
Erlebniswelt HAJ Reisen Airport Shop Airport TV