South America

Bolivien

Reiseverkehr - National
Flugzeug
Amaszonas (Z8) (Internet: www.amaszonas.com) und TAM (JJ) (Internet: www.tam.com.br) betreiben den Inlandflugverkehr. Aerosur (5L) bietet auch Flüge in andere südamerikanische Länder wie Argentinien, Brasilien, Chile und Uruguay an. Aufgrund der geographischen und klimatischen Verhältnisse ist das Flugzeug das beste Verkehrsmittel.
Anmerkung (Flugzeug)


Flughafengebühren


15 Bs.
Inland-Flughäfen
Die wichtigsten Inlandflughäfen sind Santa Cruz (Viru-Viru) und La Paz (El Alto), der höchst gelegene Flughafen der Welt und Cochabamba.
Schiff
Das Abkommen mit Paraguay erlaubt Schifffahrt auf den Flüssen Paraguay und Paraná, so dass Bolivien Verbindungen zum Meer hat. In Bolivien gibt es mehr als 14.000 km schiffbare Flüsse, die fast ganz Bolivien mit dem Amazonasbecken verbinden.
Bolivien hat außerdem zollfreien Zugang zu den Häfen Matarani in Peru, Antofagasta und Arica in Chile, Rosario und Buenos Aires in Argentinien und Santos in Brasilien.
Passagierschiffe verkehren zwischen Copacabana, Huatajata, Puno in Peru und den kleinen Inseln im Titicaca-See. Auf dem Titicaca-See verkehren Tragflächenboote und Katamarane. Kreuzfahrten auf dem Titicaca-See sind buchbar.
Bahn
Die Eisenbahnen sind für Reisen über längere Strecken nur bedingt geeignet. Das Streckennetz umfasst 3697 km und besteht aus zwei getrennten Schienennetzen im Osten und Westen des Landes. Der Zugverkehr wurde privatisiert und Zugverbindungen sind eingeschränkt. Das westliche Eisenbahnnetz wird von der Ferrocarril Andino SA (FCA) (Internet: www.fca.com.bo) betrieben und das östliche von der Ferrocarril Oriental SA (FCO). Bolivien und Brasilien planen den gemeinsamen Bau einer neuen Strecke zwischen Santa Cruz und Cochabamba.

Folgende Strecken werden bedient:
Oruro via Uyuni, Tupiza nach Villazón: Expreso del Sur und Wara-Wara del Sur.
Santa Cruz de la Sierra - Yacuíba: Ferrobus und Mixto.
Santa Cruz de la Sierra - Roboré - Quijarro: Rapido.
Santa Cruz de la Sierra - Quijarro: Rapido: Expresszug.
Sucre - Potosí: Ferrobus.
Cochabamba - Higuerani: Ferrobus.
Cochabamba - Aiquile: Ferrobus.
Buen Retiro - Cochabamba: Vorortszug.
Bus/Pkw
Verkehrsmäßig ist das Land noch wenig erschlossen. Das Straßennetz umfasst 50.419 km, lediglich 1940 km davon sind befestigt. Die meisten Straßen befinden sich in der Region Altiplano und in den Anden. Bus: Mit dem Bus, Boliviens Transportmittel Nr. 1, sind alle größeren Orte erreichbar. Unregelmäßiger Busverkehr auf den Nebenstrecken. Taxis haben feste Fahrpreise und werden häufig mit anderen Fahrgästen geteilt, Trinkgeld ist unüblich. Mietwagen: Hertz und einheimische Firmen sind in La Paz vertreten. Unterlagen: Internationaler Führerschein, bei der Federación Inter-Americana de Touring y Automobil (Internet: www.fitac.org) unter Vorlage des nationalen Führerscheins erhältlich. Es ist allerdings ratsam, den internationalen Führerschein bereits vor der Abfahrt zu beantragen.
Stadtverkehr
Die Linienbusse in La Paz werden von einem Zusammenschluss privater Busunternehmer betrieben. Außerdem gibt es Taxis (Trufi), die auf bestimmten Strecken verkehren sowie Sammeltaxis (Trufibus). Die jeweiligen Routen sind an den verschiedenfarbigen Flaggen zu erkennen. Fahrpreise sind festgesetzt.
Alle größeren Städte verfügen meist über einen zentralen Busbahnhof (terminal terrestre).
Fahrzeiten
von La Paz zu folgenden größeren bolivianischen Städten (ungefähre Angaben in Std. und Min.):
Flugzeug Bahn Bus/Pkw
Cochabamba 0.25 - 6.00
Santa Cruz 0.50 - 24.00
Tarija 1.00 - 18.00
Sucre 0.35 - 11.00
Potosí 0.40 - 12.00
Bemi 0.35 - -
Erlebniswelt HAJ Reisen Airport Shop Airport TV