South America

Guyana

Land & Leute
Essen & Trinken
Die Auswahl der Gerichte spiegelt die Einflüsse der verschiedenen Kulturen wider. Die indische Küche mit ihren Curry, Lamm-, Garnelen- und Huhngerichten ist ebenso vertreten wie die afrikanischen Gerichte Fu-Fu (Kochbananen) und Metemgee (Edows, Yams, Maniok und Kochbananen in Kokosmilch und Kokosfleisch gekocht). Typische Spezialitäten sind portugiesisches Schweinefleisch mit Knoblauch und indianischer Pfeffertopf. Auf den meisten Speisekarten findet man Geflügel, Schweinefleisch, Steak und Garnelen. In Georgetown gibt es gute chinesische, indische und kreolische Restaurants. Getränke: Demerara-Rum, eine Spezialität des Landes, sollte man unbedingt probieren. Das örtliche Bier heißt Banks.
Nachtleben
Es gibt diverse Nachtklubs in Georgetown.
Einkaufstipps
Auf dem Stabroek-Markt in Georgetown werden einheimische Strohhüte, Körbe, Tongefäße und Schmuck angeboten. Andere Geschäfte verkaufen indianische Bogen und Pfeile, Hängematten, Tonwaren und Schüsseln. In den staatlichen Geschäften findet man ausgezeichneten Schmuck aus Gold, Silber, Edel- und Halbedelsteinen. Preise sind niedrig, die Qualität gut. Quittungen und Zertifikate sollten unbedingt bis zur Ausfuhr für den Zoll aufbewahrt werden. Öffnungszeiten der Geschäfte: i.A. Mo-Fr 08.00-11.30 und 13.00-16.00 Uhr, Sa 08.00-11.30 Uhr.
Sport
Kricket und Hockey sind sehr beliebt. Der Bourda ist einer der besten Kricketplätze in der Karibik. Reiten: Auf der Manari Ranch in der Rupununi-Savanne kann man Pferde ausreiten. Angeln: Man sollte rechtzeitig einen Angelschein beantragen. Die Flüsse bieten gute Fischgründe, die bekanntesten Fische sind die Piranhas (einheimisch Perau). Der beliebteste Fisch ist der Lucanni. Der Arapaima wiegt um die 100 kg. Die größten Süßwasserfischgründe sind in wenigen Flugstunden erreichbar. Einige Flüsse der Küstenregion haben ebenfalls gute Fischgründe. Diese sind bequem von Georgetown aus erreichbar, man sollte allerdings eine Übernachtung einplanen, da sie 4-5 Fahrstunden von der Hauptstadt entfernt sind.
Veranstaltungskalender
Febr. Mashramani (Tag der Republik) und Karneval. April Traditionelle Regatta auf dem Essequibo-Fluss, Bartica. Mai Stadtfest, Linden. 31. Juli Pre-Emancipation Celebration (Feierlichkeiten anlässlich der Sklavenbefreiung). Aug. Scouts Caribbean Jamboree (karibisches Pfadfindertreffen). Sept. Monat des indianischen Erbes. Sept. GuyExpo. Okt. Veranstaltungen zum Monat der Landwirtschaft. Okt./Nov. Diwali (Lichterfest der Hindus). Nov. Monat des Tourismus. Dez. Weihnachtsdorf, National Exhibition Centre, Sophia. Dez. - Jan. Rising Sun Old Year's Horse Race Meeting (traditionelles Pferderennen zum Jahreswechsel).
Eine vollständige Liste mit genauen Daten ist vom Fremdenverkehrsamt erhältlich.
Sitten & Gebräuche
Gastfreundschaft ist selbstverständlich, und Einladungen in Privathäuser sind häufig. Freizeitkleidung ist üblich, Männer sollten jedoch keine Shorts tragen. In manchen Restaurants und zu besonderen gesellschaftlichen Anlässen wird elegantere Kleidung erwartet. Trinkgeld: 10% in Hotels und Restaurants.
Erlebniswelt HAJ Reisen Airport Shop Airport TV