Southeast Asia

Malaysia

Land & Leute
Essen & Trinken
Sambal (eine Paste aus gemahlenem Chili, Zwiebeln und Tamarinde) wird häufig als Beilage angeboten. Blachan (Paste aus getrockneten Krabben) ist sehr gebräuchlich, und Ikan Bilis (getrocknete Anchovies) werden zu Getränken serviert. Ein beliebtes Gericht ist Saté (eine Auswahl verschiedener Fleischsorten, besonders Hähnchen, auf Spießchen über dem Feuer gebraten) mit einer pikanten Erdnusssoße und einem Salat. Gula Malakka (ein fester Sagopudding mit Palmzuckersoße) wird ebenfalls in den Restaurants angeboten. Ebenso reichhaltig ist das Angebot der chinesischen Restaurants, einschl. Peking-, Hakka-, Szechuan- und kantonesischer Küche. Sehr beliebt ist die indische Küche mit Currygerichten. Die indonesische Küche verbindet die Verwendung getrockneter Meeresfrüchte und scharf gewürzter Gemüse mit der japanischen Methode des Dämpfens, um den bestmöglichen Geschmack zu erzielen. Japanische Gerichte wie Siakaiu Beef (am Tisch gegrilltes Rindfleisch), Tempura (in Teig fritiertes Gemüse oder Meeresfrüchte) und Sashimi (hauchdünner, roher Fisch mit Salat) sind besonders beliebt. Indische und malaysische Gerichte werden traditionell mit der rechten Hand gegessen.

Getränke:
Alkoholische Getränke werden überall serviert. Einheimische Biersorten wie Tiger und Anchor sind besonders empfehlenswert, den berühmten Singapore-Sling-Cocktail sollte man probieren.
Nachtleben
In Kuala Lumpur gibt es Nachtklubs und Diskotheken, die meisten gehören zu den großen Hotels. In den meisten Städten gibt es Nachtmärkte, u. a. in Kuala Lumpur und im chinesischen Viertel von Penang. Malaysische und chinesische Filme werden häufig mit englischen Untertiteln gezeigt, manchmal werden auch englische Filme angeboten. Die Nationale Lotterie und das einzige Kasino in Genting Highlands sind von der Regierung zugelassen, Touristen sollten sonst nirgendwo an Glücksspielen teilnehmen. Im Kasino wird Abendkleidung gern gesehen, das Mindestalter ist 21 Jahre.
Einkaufstipps
Batikstoffe und -kleidung, Silber- und Zinnwaren, Brokat, Kunsthandwerk (besonders geflochtene Artikel) und Antiquitäten.

Öffnungszeiten der Geschäfte:
Unterschiedlich, die meisten Geschäfte setzen ihre eigenen Öffnungszeiten fest, i. Allg. 09.30-19.00 Uhr. Supermärkte und Kaufhäuser bleiben meistens bis 22.00 Uhr geöffnet.
Sport
In Malaysia gibt es zahlreiche ungewöhnliche Sportarten, einschließlich Gasing-Kreiseldrehen (Main Gasing genannt) – aus Hartholz gefertigte und mit Blei vorsichtig ausbalancierte Kreisel werden um die Wette gedreht. Wau-Drachenfliegen ist eine nationale Freizeitbeschäftigung. Sepak Takraw wird so ähnlich wie Volleyball gespielt, der Ball ist aus Rattanstreifen geflochten, die Spieler benutzen Kopf, Knie und Füße, der Ball darf jedoch nicht mit der Hand berührt werden. Autorennen finden auf der Batu-Tiga-Rennstrecke in der Nähe von Kuala Lumpur statt. Golf: Es gibt über 60 Golfklubs in Malaysia. Golfmeisterschaften werden jedes Jahr im März abgehalten, und viele bekannte Berufsspieler nehmen teil. Pferderennen: In Ipoh, Kuala Lumpur und Penang. Karate: 150 Trainingszentren bieten 6 Tage in der Woche regelmäßiges Training durch Karate-Schwarzgürtel an. Segelregatta: Jeden Sonntag in Port Dickson, ca. 95 km außerhalb von Kuala Lumpur.
Veranstaltungskalender
Die Zahl der farbenfrohen Feste in Malaysia ist riesig, außer den landesweiten Festen gibt es je nach Region und Religion verschiedene Festtage.

Jan. Thaipusam Festival (Hindu Versöhnungstag), Kuala Lumpur. Jan.-Febr.  Florathon, Kuala Lumpur. Jan.-Febr. Flora Fest, Putrajaya & Klang Valley. Jan. Blumenparade, Putrajaya. Febr. Chinesische Neujahrsfeiern, Kuala Lumpur und landesweit. Apr. Formel 1: Großer Preis von Malaysia, Kuala Lumpur. Mai Wesak Tag (Buddha-Fest), landesweit. Mai Internationales Drachenboot-Festival, Penang. Mai-Juni Malaysia's Farben (Festival), Kuala Lumpur. Mai-Jun. Welterntefestival, Sarawak. Jun. Internationaler Brückenmarathon, Penang. Jul. Regenwald Weltmusikfestival, Sarawak. Aug. Internationaler Feuerwerkswettbewerb, Putrajaya. Aug. Internationales Kletterwettrennen, Mount Kinabalu. Aug.-Sept. Hungrige Geister-Festival, Georgetown. Sept. Kuchenfest zum Mond in der Mitte des Herbstes, landesweit. Sept. Internationale Tattoo Show, Kuala Lumpur. Sept.-Okt. Internationales Laternenfest, Penang. Okt. Fashion Week, Kuala Lumpur. Nov. Internationales Gourmetfestival, landesweit. Nov. Welttrommelfestival, Negeri Sembilan. Dez.-Jan. Internationales Straßenkünstlerfestival, Kuala Lumpur.

Das Fremdenverkehrsamt erteilt weitere Auskünfte über Veranstaltungen in Malaysia (s. Adressen).
Sitten & Gebräuche
Malaysias Bevölkerung setzt sich aus einer Mischung ganz unterschiedlicher Kulturen zusammen, die ohne große Schwierigkeiten miteinander leben. Malaysier grüßen mit dem islamischen »Friede sei mit dir«, Männer werden als Encik (Enschik) angesprochen, unverheiratete Frauen als Cik (Sche ausgesprochen) und Ehefrauen als Puan. Chinesen und Inder grüßen meistens europäisch. Die Gastfreundschaft ist immer herzlich, großzügig und ungezwungen. Besucher sollten dem malaysischen Beispiel folgen und vor allem für religiöse Bräuche Respekt zeigen, z. B. die Schuhe an der Tür ausziehen und angemessene Kleidung tragen. Kleidung darf ungezwungen sein, aber nicht zu knapp.

In den Städten versucht die Regierung seit einiger Zeit, das Rauchen einzudämmen – in öffentlichen Gebäuden wie Kinos, Theatern und Büchereien werden zum Teil hohe Geldbußen erhoben.

Trinkgeld:
10% Bedienung und 5% Regierungssteuer werden auf die meisten Hotelrechnungen aufgeschlagen. Im Restaurant sind 10% Trinkgeld angebracht. Taxifahrer erwarten kein Trinkgeld.
Erlebniswelt HAJ Reisen Airport Shop Airport TV