Team Turkish Airlines: Tag 1 – Montag, 27. Mai 2013

 

Hakunamatata..treu nach dem Motto von Timon und Pumba machten sich vier Reisehungrige aus dem schönen Schland auf den Weg in die große Ferne.

Philipp – der bärtige Sunnyboy, Stephan - der aufgedrehte Ruhepol, Kati - das mitreißende Sonnenscheinchen und Freia – die liebevolle Reiseleiterin flogen los zu ihrem ersten Reiseziel  Istanbul.  Der Flug mit Turkish Airlines war der absolute Hammer, da sind wir uns alle einig.

Obstsalat-1

Wir wurden megafreundlich empfangen und durften sogar ins Cockpit. Eine kleine Überraschung in Form eines frischen Obstsalates, persönlich vom Chefkoch überreicht, machten es uns schwer, das Flugzeug wieder zu verlassen.

In Istanbul angekommen wurden wir von Atilla – unserem deutsch-türkischen Guide – in Empfang genommen und zum Turkish Airlines Flight Center gebracht. Es war absolut beeindruckend, so etwas einmal hautnah erleben zu dürfen. Die acht Flugsimulatoren hatten ein wenig was von einem Science Fiction Film. Kati durfte sogar eine Boeing starten und brachte uns alle sicher wieder auf den Boden. 

Unbenannt-2Ein großes Highlight hier ist auch irgendwie das Taxi fahren. Ja, wir geben zu, wir haben schon ein wenig ge-schwitzt und ich glaube uns Mädels ist das Herz in der ein oder anderen Situation in die Hose gerutscht.  

Aber…wie ihr lest, wir leben noch und sind direkt nach dem Flight Center in unser super Hotel direkt am Taksim Platz gedüst. Mit Hummeln im Hintern und einer  riesen Portion Neugierde bewaffnet sind wir natürlich nicht in unseren äußerst schicken Hotelzimmern sitzen geblieben. Nein, wir sind sofort los gehastet um unsere erste Challenge für EUCH zu performen. Was dabei rausgekommen ist, seht ihr ja auf unserem kreativen Foto der Tagesaufgabe. Die Dame hat sich richtig gefreut mit uns ein Foto zu machen. Wenn die wüsste wo sie nun überall zu sehen ist.

Unbenannt-5Erste Challenge erledigt und weiter ging‘s, wir hatten nun riesen Hunger und begaben uns auf die Suche nach Fleisch, Frischfleisch. Zur Not hätten wir auch eine der süßen Katzen gegrillt, wie Alf ;) doch war dies dann doch keine Option, da Philipp eine Katzenallergie hat. Wir haben uns dann für ein nettes Restaurant inmitten der Einkaufsstraße Istiklal entschieden, wo wir ganz oben auf der Terrasse Platz nahmen. Live Musik in Form zweier schlechter Geigenspieler inklusive. Bevor wir Ohrenkrebs bekamen, suchten wir nach dem Essen direkt das Weite. Spaß, alles in allem war das ein unglaublich erlebnissreicher, unheimlich freundlicher und aufregender Tag und wir sind schon alle gespannt auf den morgigen.

Unbenannt-4

 

Viele Grüße,

euer Team Turkish Airlines