Afrika

Angola

Allgemeines
Lage
Südwestafrika.
Fläche
1.246.700 qkm (481.354 qm).
Bevölkerungszahl
18.600.000 (2013).
Bevölkerungsdichte
14,9 pro qkm.
Hauptstadt
Luanda. Einwohner: 2.583.981 (Schätzung 2009).
Staatsform
Republik seit 1975. Alte Verfassung von 1975, letzte Änderung 1992. Die neue Verfassung wurde 2010 anerkannt. Ende des Bürgerkrieges im Jahr 2002. Das Parlament (220 Abgeordnete) wird alle 4 Jahre gewählt. Unabhängig seit 1975 (ehemalige portugiesische Kolonie).
Geographie
Angola liegt an der Südwestküste Afrikas. Im Norden grenzt es an die Demokratische Republik Kongo, im Osten an Sambia, im Süden an Namibia und im Westen an den Atlantik. Die Berge an der Küste bilden ein Hochland, das fast die gesamte Landesfläche ausmacht. Nach Süden hin, in Richtung Namib-Wüste, wird das Land trockener, im Norden gedeiht jedoch üppige Vegetation. Die Exklave Cabinda, nördlich von Angola, ist von der Demokratische Republik Kongo und dem Kongo umschlossen.
Sprache
Offizielle Landessprache ist Portugiesisch. Die meisten Einwohner sprechen Bantu-Sprachen (Ombundu, Kimbundu, Chokwe, Lwena, Kikongo).
Religion
(47 %) Naturreligionen und Christentum (vorwiegend Katholizismus (38 %) sowie Protestanten (15 %)).
Ortszeit
MEZ.
Keine Sommer-/Winterzeitumstellung in Angola.
Differenz zu Mitteleuropa beträgt im Winter 0 Std. und im Sommer -1 Std.
Netzspannung
220 V, 50Hz.
Staatsoberhaupt
José Eduardo dos Santos, seit 1979, ist auch Regierungschef und Oberkommandierender der Streitkräfte.
Erlebniswelt HAJ Reisen Airport Shop Airport TV