Afrika

Zentralafrikanische Republik

Allgemeines
Lage
Äquatorialafrika.
Fläche
622.984 qkm (240.535 qm).
Bevölkerungszahl
5.166.510 (2013).
Bevölkerungsdichte
8,3 pro qkm.
Hauptstadt
Bangui. Einwohner: 563.383 (Schätzung 2009).
Staatsform
Republik seit 2004. Präsidialrepublik von 1986 bis 2004. Alte Verfassung von 1995. Neue Verfassung von 2004. Parlament (Nationalversammlung) mit 109 Mitgliedern. Einführung des allgemeinen Wahlrechts, seit 1995 in Kraft. Unabhängig seit 1960 (ehemalige französische Kolonie).
Geographie
Die Zentralafrikanische Republik grenzt im Norden an den Tschad, im Osten an den Sudan, im Süden an den Kongo und die Demokratische Republik Kongo und im Westen an Kamerun. Das riesige Land im Herzen Afrikas hat keinen Zugang zum Meer und besteht größtenteils aus Wäldern, Savanne und Tierschutzgebieten. An der Grenze nach Kamerun, im Nordwesten, westlich von Bocaranga, steigt das Land bis auf 2000 m an. Im Südwesten liegt dichter tropischer Regenwald. Der Großteil des Landes besteht aus sanftem Hügelland und einem flachen Plateau mit trockenen Laubwäldern, die zum Teil durch Buschfeuer zerstört oder durch Abholzung in Savanne verwandelt worden sind. Im Nordosten geht die Landschaft in stellenweise recht gebirgige Einöde und Wüste über.
Sprache
Amtssprache ist Französisch; Sangho ist Lingua Franca und Nationalsprache. Ubangi-Sprachen und Fulani dienen als Umgangssprachen.
Religion
35 % Anhänger von Naturreligionen, 50 % Christen, 15 % Moslems.
Ortszeit
MEZ.
Keine Sommer-/Winterzeitumstellung in der Zentralafrikanischen Republik.
Differenz zu Mitteleuropa beträgt im Winter 0 Std. und im Sommer -1 Std.
Netzspannung
220/380 V, 50 Hz. Strom nur in größeren Orten.
Regierungschef
Mahamat Kamoun, seit August 2014. 
Staatsoberhaupt
Catherine Samba-Panza, seit Januar 2014.
Erlebniswelt HAJ Reisen Airport Shop Airport TV