Europa / Asien

Island

Unterkunft
Hotels
Hotelkategorien entsprechen dem internationalen Standard. 1 bis 5 Sterne. Auf Anfrage erhält man in den meisten Hotels Zimmer mit Bad/Dusche, Telefon, Radio und Fernsehapparat. In den teuren Hotels gibt es Geschäfte, Friseure und Schönheitssalons. Ermäßigungen für Kinder sind üblich. Über das Icelandic Tourist Board (s. Adressen) können auch Privatunterkünfte vermittelt werden. Informationen erteilt auch die Iceland Travel Industry Association, Borgartúni 35, IS-105 Reykjavík. Tel: 511 80 00. (Internet: http://www.saf.is/)
Jugendherbergen
Es gibt 30 Jugendherbergen in Island, unter anderem in Reykjavík, Leirubakki, Fljótsdalur, Reynisbrekka, Höfn, Stafafell, Berunes, Seydisfjördur, Húsey, Akureyri, Bakkaf Jördur, Fosshóll, Hamar, Hafnarf J., Hveragerdi, Lónkot, Lónsá, Mosfellsbaer, Njardvik, Ósar, Patreksfjördur, Reydarf Jördur, Reykholt, Runnar Stykkishölmur, Saeberg, Pingvellir und auf den Vestmannaeyjar; viele sind nur im Sommer geöffnet. Es gibt keine Altersbegrenzung. Übernachtung mit eigenem Schlafsack kostet weniger.

Der isländische Wanderverein unterhält zahlreiche Hütten im Landesinneren, in denen man übernachten kann. Lebensmittel und Schlafsäcke muss man selbst mitbringen. Wandergruppen des Vereins haben Vorrang. Nähere Auskünfte von der Icelandic Youth Hostel Association, Borgartún 6, IS-105 Reykjavík. Tel: 575 67 00. (Internet: www.hostel.is) und The Icelandic Touring Club, Mörkinni 6, IS-108 Reykjavík. Tel: 568 25 33. (Internet: www.fi.is)
Camping
Das unwirtliche Landesinnere und das unberechenbare Wetter laden nicht gerade zum Campingurlaub ein. Es wird empfohlen, eine der Küstenstädte als Ausgangspunkt für Ausflüge zu benutzen und nicht außerhalb der Ortschaften zu zelten. Die besten Campingplätze findet man in Reykjavík, Húsafell, Isafjördur, Varmahlid, Akureyri, Myvatn, Egilsstadir, Laugarvatn, Thingvellir, Jökulsargljufur und Skaftafell. Außerhalb der offiziellen Campingplätze bestehen generell keine Beschränkungen, in manchen Gegenden, z. B. im Hochland, darf man jedoch nur an den dafür vorgesehenen markierten Stellen zelten. Bevor man sein Zelt auf eingezäuntem und landwirtschaftlich genutztem Land aufbaut, sollte man den Besitzer um Erlaubnis fragen. Auskünfte vom Icelandic Tourist Board oder regionalen Touristeninformationszentren.
Urlaub auf dem Bauernhof
Das Fremdenverkehrsamt hat ein Verzeichnis der Bauernhöfe, die Zimmer für Urlauber anbieten. Ermäßigungen für Kinder. Informationen u. a. von Icelandic Farm Holidays, Sidumula 13, IS-108 Reykjavík. Tel: 570 27 00. (Internet: www.farmholidays.is)
Erlebniswelt HAJ Reisen Airport Shop Airport TV