Europa / Asien

Bosnien-Herzegowina

Allgemeines
Lage
Südliches Mitteleuropa.
Fläche
51.129 qkm (19.741 qm).
Bevölkerungszahl
3.875.723 (2013).
Bevölkerungsdichte
75,8 pro qkm.
Hauptstadt
Sarajevo. Einwohner: 192.264 (Schätzung 2009).
Staatsform
Republik, seit 1992. Verfassung von 1995. Seit dem Abkommen von Daytona 1995 besteht Bosnien-Herzegowina aus zwei Gebietseinheiten, der Federacija Bosne i Hercegovine (Bosniakisch-Kroatische Föderation) und der Republika Srpska (Serbische Republik). Beide ernennen ihren eigenen Präsidenten, es gibt jedoch ein direkt gewähltes 3-köpfiges Präsidium (bestehend aus jeweils einem Bosniaken (Nebojsa Radmanovic), Kroaten (Zeljko Komsic) und Serben (Haris Silajdzic, seit November 2006)) mit einem alle 8 Monate rotierenden Vorsitz.
Geographie
Bosnien-Herzegowina grenzt im Osten an Serbien und im Südosten an Montenegro und im Norden und Westen an Kroatien. Die 20 km lange Adriaküste im Südwesten bietet den einzigen Zugang des Landes zum Meer.
Bosnien-Herzegowina besteht aus zwei Gebietseinheiten, der Bosniakisch-Kroatischen Föderation (BKF) und der Serbischen Republik (RS) mit der Gebietshauptstadt Banja Luka. Sarajevo dient als gemeinsame Hauptstadt beider Teilgebiete.
Sprache
Bosnisch, Kroatisch, Serbisch. Die Serben verwenden das kyrillische Alphabet, die Kroaten und Bosniaken das lateinische.
Religion
Überwiegend muslimisch (40 %), außerdem serbisch-orthodoxe (31 %) und römisch-katholische (15 %) Religionsangehörige.
Ortszeit
MEZ. Letzter Sonntag im März bis letzter Sonntag im Oktober: MEZ + 1 (Sommerzeit).
Differenz zu Mitteleuropa beträgt im Winter und im Sommer jeweils 0 Std.
Netzspannung
220 V, 50 Hz (soweit vorhanden).
Regierungschef
Vjekoslav Bevanda, seit Januar 2012.
Staatsoberhaupt
Vorsitzender des Staatspräsidiums:  Zeljko Komsic (seit Juli 2013).
 
Erlebniswelt HAJ Reisen Airport Shop Airport TV