Europa / Asien

Mazedonien (Ehemalige Jugoslawische Republik)

Reiseverkehr - National
Flugzeug
Derzeit gibt es keine regulären Linienflüge innerhalb Mazedoniens, gelegentlich gibt es Flüge zwischen Ohrid und Skopje.
Bahn
Die Hauptverbindungstrecken der mazedonischen Eisenbahn führen von Skopje (im Norden) via Veles nach Gevgelija (im Süden), von Skopje via Veles und Shtip nach Kochani (im Osten), von Skopje via Kumanovo nach Tabanovce (im Norden), von Skopje via Tetovo und Gostivar nach Kichevo (im Westen) sowie von Skopje via Veles, Bogomila und Prilep nach Bitola (im Süden).
Bus/Pkw
Pkw: Viele Autobahnen in Mazedonien sind mautpflichtig, darunter fallen die Strecken von Kumanovo im Norden über Miladinovci, Skopje, Petrovec nach Gradsko im Süden sowie die Strecke von Skopje über Tetovo nach Gostivar im Westen. Die Autobahngebühr zur Durchfahrt durch Mazedonien von Norden nach Süden beträgt ca. 260 Denar (rund 4,25 €) für PKW und Motorräder. Die Versorgung mit bleifreiem Benzin ist problemlos.
Eine ADAC-Auslands-Notrufstation ist in Belgrad (Serbien) eingerichtet. Sie ist auch für Mazedonien zuständig und bietet ADAC-Mitgliedern und Inhabern eines ADAC-Auslandskranken- und Unfallschutzes Hilfeleistungen bezüglich Hotels, Mietwagen, Fahrzeug- oder Krankenrücktransporte (Tel: (0038111) 333 11 11. Internet: www.adac.de). Unterlagen: Internationale Grüne Versicherungskarte.
Verkehrsbestimmungen:
Autofahrer müssen auch tagsüber mit eingeschaltetem Abblendlicht fahren.
Promillegrenze: 0,5 ‰.
Gurtanlege- und Sturzhelmpflicht.
Telefonieren am Steuer ist nur mit Freisprecheinrichtung gestattet.
Geschwindigkeitsbegrenzungen:
innerhalb von Ortschaften: 50-60 km/h,
auf der Schnellstraße: 80-100 km/h,
auf der Autobahn: 120 km/h.
Bus: Das Busnetz in Mazedonien ist gut ausgebaut mit häufigen Verbindungen von Skopje nach Ohrid und Bitola. Fernbusverbindungen müssen rechtzeitig im Voraus gebucht werden.
Erlebniswelt HAJ Reisen Airport Shop Airport TV