Südamerika

Venezuela

Land & Leute
Essen & Trinken
Spezialitäten sind die Vorspeise Tequenos (dünner Teig um weißen Käse gewickelt und gebraten), Arepas (Maisbrot), Tostadas (das Brotinnere wird entfernt und die knusprige Schale mit Schinken, Käse, gewürztem Fleisch, Hühnersalat oder Quark gefüllt) und Empanadas (Fleischpastete). Roast Lapa (saftiger Braten), Chipi Chipi (Suppe aus kleinen Venusmuscheln) und Hervido (Suppe mit Rindfleisch-, Huhn- oder Fischstücken und einheimischem Gemüse) sind ebenfalls äußerst wohl schmeckend. Die ziemlich scharfe Beilage Guasacaca wird normalerweise zu Fleisch gegessen, Pabellón Criollo (Hackbraten) mit schwarzen Bohnen, Kochbananen und Reis ist eine weitere Delikatesse. Tischbedienung ist üblich. Öffnungszeiten: 19.30-01.00/02.00 Uhr.

Getränke:
Ausländische Weine werden im Land abgefüllt. Mehrere gute einheimische Biersorten, der Aperitif Pousse-Café, Gin und der ausgezeichnete Rum sind zu empfehlen. Merengada (Fruchtfleisch, Eis, Milch und Zucker) ist ein besonders erfrischendes Getränk. Batido ist ebenfalls ein guter Durstlöscher, wird jedoch mit Wasser zubereitet. In den Bars wird am Tisch oder Tresen bedient. Die meisten Bars haben bis spät geöffnet.
Nachtleben
In den größeren Städten gibt es Nachtclubs und Diskotheken. Im Nationaltheater und auf den vielen städtischen Bühnen kann man Konzerte, Ballettaufführungen, Theaterstücke, Opern und Operetten genießen. Caracas bietet daneben Freilichttheater und Kinos.
Einkaufstipps
Edelsteine, Schmuck, Cacique-Münzen, Gold, Perlen, Schuhe, Handtaschen, Pfeil und Bogen der Indios, Matten, Pfeifen, Körbe, Alpargatas (traditionelle einheimische Fußbekleidung der Campesinos) und Chinchorros (Hängematten).

Öffnungszeiten der Geschäfte:
Mo-Sa 09.00-13.00 und 15.00-19.00 Uhr.
Sport
Boxen, Baseball und Fußball sind sehr beliebt.

Dschungeltouren:
Viele Reiseveranstalter bieten Abenteuertouren an.

Es gibt zahlreiche Golfklubs, Platzbenutzung ohne Mitgliedschaft ist nicht immer möglich.

Pferderennen:
In Caracas steht Südamerikas modernste und größte Pferderennbahn La Rinconada, die an Wochenenden geöffnet hat.

Ringen: Wöchentlich finden Wettkämpfe im traditionellen Lucha-Libre-Stil statt.

Wassersport:
Caracas liegt nur rund eine Stunde von den wundervollen Stränden der Karibik entfernt. In Macuto werden jährlich Segel- und Jachtregatten abgehalten. Tauchen mit und ohne Tauchermaske ist in Chichiriviche, der Cata-Bucht und Macuto möglich. Schnorchler werden sich besonders auf der Insel Margarita wohl fühlen.

Wintersport:
Die Saison ist von Mai bis Oktober.
Veranstaltungskalender
In jeder Ortschaft wird ein Fest für den Schutzheiligen gefeiert. Bei diesen Provinzfiestas kann der Besucher farbenfrohe Folklore erleben, die mit ihren präkolumbianisch-indianischen, afrikanischen und spanischen Einflüssen die kulturelle Vielfalt des Landes dokumentiert. Die folgenden Veranstaltungen stellen nur eine knappe Übersicht dar, weitere Informationen vom Fremdenverkehrsamt (s. Adressen):

Jan. Procesión de la Divina Pastora (Religiöse Prozession), von Santa Rosa nach Barquismeto. Febr. Karneval, El Callao. März Festival zu Ehren von San José, Elorza. März/April Verbrennung von Judas (Osterritual), landesweit. Mai/Juni Los Diablos Danzantes (Tänze zu Fronleichnam), landesweit. Juni St Johannesfest (Trommelmusik und Tänze), landesweit. Aug. Fiestras Patronales de San Joaquín, San Joaquín.
Sitten & Gebräuche
Umgangsformen: Zur Begrüßung gibt man sich die Hand; das Abrazo, eine Kombination aus Umarmung und Händedruck, ist ebenfalls üblich.

Kleidung: In Caracas ist zurückhaltende Alltagskleidung angebracht, Männer sollten bei Geschäftstreffen Anzüge tragen. In Restaurants und zu gesellschaftlichen Anlässen werden Sakko und Krawatte erwartet. An der Küste ist die Kleidung salopper, aber Badekleidung gehört an den Strand.

Rauchen: Nichtraucherzonen sollten beachtet werden.

Trinkgeld:
Der Betrag liegt in der Regel im Ermessen des Gastes. In den meisten Bar- und Restaurantrechnungen sind 10% Bedienungsgeld enthalten, weitere 10% sind üblich. Das Hotelpersonal erwartet ebenfalls Trinkgeld; Taxifahrern gibt man Trinkgeld, wenn sie mit dem Gepäck helfen. In Caracas gibt man mehr Trinkgeld als in anderen Landesteilen.
Erlebniswelt HAJ Reisen Airport Shop Airport TV