Südostasien

Myanmar

Reiseverkehr - National
Achtung
Reisen in bestimmte Landesteile sind nicht gestattet. Einzelheiten von der Botschaft (s. Adressen).
Flugzeug
Das Flugzeug ist das beste Verkehrsmittel, leider ist der Flugplan jedoch eingeschränkt. Oft beeinträchtigen Sicherheitsmaßnahmen und manchmal technische Probleme den Reiseverkehr. Air Mandalay (6T) (Internet: www.air-mandalay.com), Air Yangon (Internet: www.yangonair.com) und Air Bagan (W9) (Internet: www.airbagan.com) bieten Inlandflüge an. Das Auswärtige Amt rät, aus Sicherheitsgründen auf Flugreisen mit der staatlichen Inlandsfluggesellschaft Myanma Airways (UB) zu verzichten. Myanma Airways ist nicht identisch mit der auch international operierenden Myanmar Airways International (8M). 
Es gibt Flüge zu den meisten Städten, außerdem Charterflugverkehr. Über 60 Landepisten stehen zur Verfügung. Flugtickets und Auskünfte bei Myanmar Travels and Tours (118 Mahabandoola Garden Street, Kyauktada Township, Yangon. Internet: www.myanmartravelsandtours.com).

Durchschnittliche Flugzeiten
Yangon - Mandalay: 2 Std. 10 Min.; Yangon - Pagan: 1 Std. 30 Min.; Yangon - Heho: 1 Std. 25 Min.
Schiff
Am besten lernt man das Land per Boot kennen, insbesondere auf dem Irrawaddy zwischen Bhamo und Mandalay, zwischen Mandalay via Bagan nach Pyay sowie zwischen Sittwe und Mrauk U. Der Irrawady entspringt im Himalaya und fließt über 2170 Kilometer durch Myanmar bis er im Indischen Ozean mündet. Nur zwischen Mandalay und Bagan besteht eine Expressverbindung, ansonsten sind Schiffs- oder Bootsreisen eher langsam.
Neben der in staatlicher Hand befindlichen Inland Water Transport gibt es auch private Schifffahrtsgesellschaften, u.a. Mandalay - Bagan Express Ferry und Ayeyarwady River Luxury Cruises. Tickets und Reservierungen sind bei Reisebüros oder Myanmar Travels and Tours erhältlich.
Bahn
Die Züge der Myanmar Railways befahren diverse Strecken, die wichtigste führt von Yangon nach Mandalay (Fahrzeit 12-14 Std.). Regelmäßige Bahnverbindungen gibt es auf den Strecken Yangon – Bagan, Yangon – Motta und Yangon – Pyi.

Nachtzüge haben normalerweise Schlafwagen. Das Streckennetz führt in fast alle Landesteile. Mit Ausnahme der Strecke Yangon – Mandalay sind alle Zugverbindungen von regelmäßigen Verspätungen und anderen Störungen betroffen, die durch klimatische, technische und bürokratische Schwierigkeiten verursacht werden. Fahrkarten müssen durch Myanmar Travels and Tours erworben werden, möglichst 24 Std. im Voraus. Es empfiehlt sich, 1. Klasse zu fahren. Die Bahnfahrkarten können mit Bustickets kombiniert werden.
Bus/Pkw
Busse der staatseigenen Transportgesellschaft sind in schlechtem technischen Zustand, inzwischen stehen jedoch auch komfortablere, klimatisierte Busse privater Busunternehmer zur Verfügung. Die Hauptstrecken führen von Yangon nach Meiktila, Pyay, Mandalay und Taunggyi. Tickets sollte man einen Tag im Voraus kaufen.

Fahrräder
können gemietet werden.

Mietwagen:
Es können nur Mietwagen mit Chauffeur gemietet werden. Der nationale oder internationale Führerschein wird nicht anerkannt.
Stadtverkehr
Yangon hat eine ringförmige Bahnstrecke. In allen Städten verkehren Busse, die allerdings zumeist veraltet und überfüllt sind. In Yangon gibt es blaue Regierungstaxis zum Einheitsfahrpreis. Taxis ohne Taxameter stehen zur Verfügung, außerdem Motor- und Fahrradrikschas. Der Fahrpreis sollte im Voraus vereinbart werden, ein Trinkgeld wird nicht erwartet.
Erlebniswelt HAJ Reisen Airport Shop Airport TV