Zentral-Asien

Usbekistan

Allgemeines
Lage
Zentralasien.
Fläche
447.400 qkm (172.742 qm).
Bevölkerungszahl
28.661.637 (2013).
Bevölkerungsdichte
64,1 pro qkm.
Hauptstadt
Taschkent. Einwohner: 2.138.902 (Schätzung 2009).
Staatsform
Präsidialrepublik seit 1992. Verfassung von 1992. Einkammerparlament mit 250 Mitgliedern, Wahl alle fünf Jahre. Seit 1991 unabhängiger Teilstaat der GUS.
Geographie
Usbekistan grenzt im Süden an Afghanistan, im Westen an Turkmenistan, im Westen und Norden an Kasachstan, im Nordosten an Kirgisistan und im Osten an Tadschikistan. Die Landschaft ist außerordentlich abwechslungsreich. Im Süden und Osten beherrschen die Gebirgsketten des Tienschan und des Pamir-Alaj das Landschaftsbild. Im Nordwesten bilden der Aral-See und die fast menschenleere Ust-Urt-Hochebene mit ihren zahlreichen Baumwollfeldern eine natürliche Grenze. Ein Großteil der Landesfläche ist Wüste.
Sprache
Amtssprache ist Usbekisch (80 %), eine Turksprache. Russisch (14 %) wird von einer Minderheit gesprochen.
Religion
Überwiegend muslimisch (88 %), russisch-orthodoxe (9 %) und jüdische Minderheiten.
Ortszeit
MEZ + 4.
Keine Sommer-/Winterzeitumstellung in Usbekistan.
Differenz zu Mitteleuropa beträgt im Winter +4 Std. und im Sommer +3 Std.
Netzspannung
220 V, 50 Hz.
Regierungschef
Shavkat Mirziyayev, seit 2003.
Staatsoberhaupt
Islam Karimov, seit 1990.
Erlebniswelt HAJ Reisen Airport Shop Airport TV