Malediven › › ›

Land & Leute
Essen & Trinken
In der Hauptstadt Malé gibt es einige einfache Restaurants, die sowohl einheimische als auch internationale Gerichte anbieten. Auf den anderen Inseln findet man fast nur die Restaurants der Ferienanlagen. Die Gerichte stammen aus der internationalen Küche. Curries und andere asiatische Gerichte werden überall angeboten.

Getränke:
Es gibt eine große Auswahl an alkoholischen und alkoholfreien Getränken in den Resorts.
Nachtleben
Es gibt wenig oder kein organisiertes Nachtleben, auf den Urlaubsinseln werden jedoch meistens Disko-Abende in den Bars veranstaltet, oft mit Live-Bands, die einheimische oder westliche Musik spielen. Strand- und Grillparties sind auch sehr beliebt. An manchen Abenden werden Videos gezeigt.
Einkaufstipps
Schwarze Korallenringe und Muscheln (die in hierzu berechtigten Geschäften gekauft werden müssen und nicht am Strand gesammelt oder aus dem Meer geholt werden dürfen), lackierte Holzkästchen und Schilfmatten. Die Ausfuhr von nicht zu Schmuckstücken verarbeiteten Korallen ist streng verboten.

Öffnungszeiten der Geschäfte:
Sa-Do 08.30-23.00 Uhr, Fr 13.30-23.00 Uhr. Geschäfte schließen fünfmal täglich für eine Viertelstunde während der islamischen Gebetsstunden, außer auf den Urlaubsinseln, wo die Geschäfte normalerweise den ganzen Tag und häufig auch abends geöffnet sind.
Sport
Auf den meisten Urlaubsinseln werden Tauchen und Windsurfen von qualifizierten Ausbildern angeboten, die mehrere Fremdsprachen sprechen. Nachttauchen kann vereinbart werden. Die Unterwasserwelt der Malediven ist von unvergleichlicher Faszination und Vielfalt, die man auf manchen Urlaubsinseln auch vom Glasbodenboot aus erforschen kann. Wasserski wird auf den meisten Urlaubsinseln angeboten; auf manchen kann man auch Katamarane mieten. Tag- oder Nachtangeln wird angeboten. Auf vielen Urlaubsinseln findet man auch Sportanlagen für Tennis, Fußball, Volleyball sowie Badminton.
Anmerkung
Bars gibt es nur auf den Urlaubsinseln. Die einheimische Bevölkerung trinkt keinen Alkohol, und der Alkoholgenuss ist auf die Bars der Urlaubsinseln beschränkt. In Malé ist Alkohol generell nicht erhältlich.
Sitten & Gebräuche
Die Bekleidung darf zwanglos sein, aber die einheimische islamische Bevölkerung nimmt an Badekleidung in der Öffentlichkeit Anstoß. Die Regierung besteht auf angemessener Bekleidung. Zur Begrüßung gibt man sich die Hand.

Viele Einheimische rauchen, während des Ramadan raucht und isst man jedoch im Allgemeinen erst nach Sonnenuntergang.

Trinkgeld
wird offiziell nicht gern gesehen.