Korea (Süd) › › ›

Kommunikation
Anmerkung
 
Telefon
Selbstwählferndienst von und nach Seoul und anderen Großstädten. Es gibt 3 verschiedene Arten von öffentlichen Telefonen in Korea (Süd): Münztelefone, Kartentelefone, und Kreditkartentelefone. Telefonkarten gibt es für 2000, 3000, 5000, und 10000 Won. Sie sind in den Läden nahe der Telefonzellen und in Banken erhältlich. Es gibt zahlreiche Kartentelefone, von denen sowohl Orts- als auch Ferngespräche geführt werden können.
Mobiltelefon
GSM 900 und 1800. Hauptnetzbetreiber ist SK Telecom (Internet: www.sktelecom.com). Handys können am Incheon International Airport gemietet werden. Dieser Service muss im Voraus bestellt werden. Online-Reservierungen sind möglich auf www.Tour2Korea.com.
Fax
In größeren Hotels und Geschäftszentren.
Internet/E-Mail
Hauptanbieter sind Korea PC Telcom (Internet: www.kornet.net), Korea-Afis (Internet: www.korea-afis.co.kr) und Shinbiro (Internet: http://english.shinbiro.com). In Seoul und Taejon gibt es Internetcafés. In Korea gibt es öffentlichen Internetanschluss in Flughäfen, Bahnhöfen und Busbahnhöfen. Neben den Internetcafés sind auch so genannte PC-Bangs weit verbreitet. Im Gegensatz zu den Internetcafés bieten PC-Bangs aber meist weder Getränke noch Snacks an.
Telegramme
Können in allen größeren Hotels aufgegeben werden. Korea International Telecommunications bietet einen 24-Stunden-Service (Adresse: 1 Choong-ro, Chung-gu, Seoul).
POST- UND FERNMELDEWESEN
Luftpostsendungen nach Europa sind etwa 10 Tage unterwegs. Öffnungszeiten der Postämter: Mo-Fr 09.00-17.00 Uhr, Sa 09.00-13.00 Uhr.
Deutsche Welle
Da sich der Einsatz der Kurzwellenfrequenzen im Verlauf eines Jahres mehrfach ändert, empfiehlt es sich, die aktuellen Frequenzen direkt beim Kundenservice der Deutschen Welle (Tel: (+49) (0228) 429 32 08. Internet: www.dw-world.de) anzufordern.