Korea (Süd) › › ›

Reiseverkehr - National
Flugzeug
Korean Air (KE) (Internet: www.koreanair.com) und Asiana Airlines (OZ) (Internet: http://us.flyasiana.com) verbinden Seoul regelmäßig mit allen größeren Städten des Landes sowie der Insel Cheju-do.
Inland-Flughäfen
Seoul (SEL) Gimpo (GMP) (Internet: http://gimpo.airport.co.kr/) ist der größte Inlandsflughafen und befindet sich 17 km außerhalb der Stadt.

Airport Limousine
-Busse fahren zum Stadtzentrum (06.00-22.30 Uhr, Fahrzeit: 40 Min). Airport Express-Busse fahren alle 12 Minuten.

Die U-Bahnlinie 5 fährt zum Stadtzentrum. Es besteht außerdem eine neue U-Bahnverbindung mit der Linie 9 ins Stadtzentrum (Geschäftsviertel Gangnam) über das Finanzzentrum Yeouido. Taxistand.

Die Hochgeschwindigkeitsverbindung Airport Railroad Express (Internet: http://www.arex.or.kr/) verkehrt zwischen den Flughäfen Gimpo International und Incheon International, der Anschluss zum Bahnhof Seoul soll voraussichtlich bis 2010 fertiggestellt werden.

Flughafeneinrichtungen umfassen Wechselstube, Apotheke, Postamt, Geschenkladen, Duty-free-Shop, Mietwagenschalter, Restaurant und Touristen-Information.
Schiff
Flussbootverbindungen zweimal täglich zwischen Pusan und Mokpo. Ein Luftkissenboot verkehrt fünfmal täglich zwischen Yosu und Pusan und es gibt eine tägliche Fähre zwischen Pusan und Cheju-do. Autofährverbindungen dreimal wöchentlich. Eine Fahrt mit dem Luftkissenboot durch den Hallyosudo-Marinepark ist besonders reizvoll; auch auf dem Fluss Hangang, der Seoul durchschneidet, werden Ausflugsfahrten angeboten.
Bahn
Die Züge der Staatlichen Koreanischen Eisenbahngesellschaft Korail (Internet: www.korail.go.kr) verbinden alle größeren Ortschaften. Mit der Bahn kommt man schnell ans Ziel und umgeht vor allem an Feiertagen Verkehrsstaus.

Der Hochgeschwindigkeitszug Korea Train eXpress (KTX) (Internet: http://ktx.korail.go.kr/eng/) erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 300 km/h. Der KTX fährt in nur 2 Std. 40 Min. auf der Gyeongbu-Strecke von Seoul u.a. über Daejeon nach Busan im Süden. Auf der Honam-Strecke fährt er von Seoul u.a. über Nonsan nach Mokpo im Südwesten (Fahrzeit: 2 Std. 58 Min.).

Zwischen Seoul (Sinsangbong Station) und Chuncheon verkehrt ein Hochgeschwindigkeitszug, der für die Strecke 1,5 Std. benötigt, sowie ein Expresszug, der nur an wichtigen Stationen hält (Fahrzeit: 1 Std. 20 Min.). In Seoul ist die Strecke direkt mit dem U-Bahn-Netz verbunden.

Super-Expresszüge fahren auf folgenden Strecken: Seoul – Mokp’o, Seoul – Pusan, Seoul – Chongju – Yosu, Seoul – Inchon und Seoul – Onyang (nur 2. Klasse).

Einige Züge haben Speisewagen und Klimaanlagen. In manchen Zügen sind Familienabteile erhältlich, für die man einen Zuschlag zahlt. Die Beschilderung auf Bahnhöfen ist meist auch in Englisch; Fahrpläne sind ebenfalls in englischer Sprache erhältlich.
Anmerkung (Bahn)
Ermäßigungen: Kinder unter 6 Jahren reisen kostenlos, von 6-12 Jahren zum halben Preis.
Der KR Pass, mit dem man durch ganz Südkorea nach Belieben mit der Bahn reisen kann, wird ausländischen Touristen und Geschäftsreisenden angeboten. Der KR Pass ist 3, 5, 7 oder 10 Tage gültig und es gibt ihn in drei Versionen: Als Normal Pass für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren und für Erwachsene, als Saver Pass für Gruppen von 2-5 Personen und als Youth Pass für Schüler und Studenten zwischen 13 und 25 Jahren, die über einen internationalen Studentausweis verfügen. In Südkorea werden die Berechtigungsscheine in den KR Pass bei den Bahnhöfen in Seoul, Yeongdeungpo, Daejeon, Dongdaegu, Busan, Gyeongju und Gwangju sowie am Incheon International Airport umgetauscht.
Bus/Pkw
Die Hälfte der Straßen sind asphaltiert. Alle großen Städte sind durch ausgezeichnete Autobahnen miteinander verbunden. Wichtigste Strecke ist die 428 km lange Autobahn Seoul – Pusan. Neben- und Landstraßen sind allerdings oft in schlechtem Zustand. Straßenschilder zumeist auch in Englisch. Mietwagen sind in Großstädten erhältlich. Aufgrund der abweichenden Verkehrsregeln ist Autofahren in Korea Übungssache; für den Anfang empfehlen sich Wagen mit Fahrer. Weitere Auskünfte erteilt die Korea Car Rental Union (Tel: (2) 533 25 03). Taxis sind preiswert und eines der besten Verkehrsmittel in Korea. Es gibt in jeder größeren Stadt Taxistände. Taxis können aber auch auf der Straße gerufen werden. Immer mehr Taxifahrer sprechen Englisch. Zwischen 00.00-04.00 Uhr wird ein Zuschlag von 20 % berechnet. In Seoul gibt es speziell gekennzeichnete Taxis, deren Fahrer u.a. Englisch sprechen. Der Fahrpreis liegt 20 % über dem Normalpreis. Bus: Die Linien- und Expressbusse sind ebenfalls preiswert, Linienbusse sind jedoch oft überfüllt. Die klimatisierten Express-Fernbusse sind komfortabel und verbinden die größeren Städte. Zwischen kleineren Städten und Dörfern verkehren regionale Buslinien. Unterlagen: Internationaler Führerschein, der mind. ein Jahr alt sein muss. Mindestalter: 22 Jahre.
Stadtverkehr
Busse sind das wichtigste städtische Verkehrsmittel. In Seoul gibt es eine U-Bahn (Internet: www.seoulsubway.co.kr/), Vorortbahnen, ein gut ausgebautes Busnetz und Wassertaxis, die die Touristen zu den Sehenswürdigkeiten bringen. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind zu Stoßzeiten häufig überfüllt. U-Bahnstationen und Fahrkartenschalter sind auch auf Englisch beschriftet, Durchsagen sind mehrsprachig. Fahrkarten für die U-Bahn können auch am Automaten gekauft werden. Taxis stehen zur Verfügung.
Daegu verfügt ebenfalls über eine U-Bahn (Internet: www.daegusubway.co.kr/source/eng/).
Fahrzeiten


von Seoul zu folgenden größeren Städten (ungefähre Angaben in Std. und Min.):
Flugzeug Bahn Bus/Pkw
Busan 0.50 2.40 5.30
Taegu 0.40 4.10 3.50
Kwangju 0.50 4.20 3.55
Ulsan 0.50 4.00 4.40
Chonju 1.10 3.20 3.00
Cheju 0.55 - -
Kyongju - 3.30 4.40
Anmerkung
Weitere Fahrzeiten: Die Fahrt mit dem Schiff von Pusan nach Cheju dauert 11 Std. (nur 3 Std. 30 mit der Superexpressfähre), von Mokp'o nach Cheju 5 Std. 30. Mit der Bahn fährt man 40 Min. von Pusan nach Kyongju, mit dem Auto 1 Std.
Vueling