Karibik

Kuba

Geld
Währung
1 Peso Convertible = 100 Centavos. Währungskürzel: Cub$, CUC (ISO-Code). Banknoten gibt es im Wert von 100, 50, 20, 10, 5, 3 und 1 Cub$. Münzen sind im Wert von 1 und 5 Cub$ und im Wert von 50, 25, 10, 5 und 1 Centavo im Umlauf. Der Peso convertible ist an den US-Dollar gebunden.

Kuba hat zwei verschiedene Währungen, den konvertiblen und den kubanischen Peso. Der kubanische Peso darf nur von der einheimischen Bevölkerung genutzt werden. Beide Währungen sollen in Zukunft zusammen geführt werden, jedoch gibt es noch keinen konkreten Zeitplan dafür.
Geldwechsel
Fremdwährungen können in allen kubanischen Banken, in Wechselstuben (CADECA) und bei Hotelrezeptionen zum geltenden Wechselkurs umgetauscht werden. Beim Tausch von US-Dollars wird 10% Kommission einbehalten. Der Peso Convertible (CUC) kann nur in Kuba umgetauscht werden. In manchen Touristengebieten (Varadero, Jardines del Rey, Santa Lucia, Playa Covarrubias und die Küstengebiete um Holguín) kann direkt mit Euro gezahlt werden.
Kreditkarten
MasterCard und Visa werden in allen größeren Hotels und Restaurants akzeptiert (Achtung: hohe Gebühren), nicht jedoch Kreditkarten US-amerikanischer Institute (American Express, Diners Club) oder Kreditkarten, die von Tochtergesellschaften US-amerikanischer Institute (z.B. Targobank) ausgestellt wurden. Einzelheiten vom Aussteller der betreffenden Kreditkarte. Bei Abhebungen erfolgen die Abrechnungen grundsätzlich in den umgerechneten US-Dollar. Vor allem mit Visa sind Abhebungen an Geldautomaten der Banco Financiero Internacional und der Banco Metropolitano möglich. 
Reiseschecks
Reiseschecks von Thomas Cook, Barclays und UBS werden angenommen. Euro-Reiseschecks werden empfohlen. US-Dollar-Reiseschecks US-amerikanischer Banken werden nicht akzeptiert. Die weiße Quittung, die man beim Einlösen eines Reiseschecks erhält, muss aufbewahrt werden.
Devisenbestimmungen
Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung ist verboten. Die Einfuhr von Fremdwährung ist unbegrenzt, Deklarationspflicht für Beträge im Gegenwert von über 5.000 US$ (inklusive Reiseschecks und Wertpapiere). Ausfuhr von Fremdwährung maximal in der Höhe des bei der Einreise deklarierten Betrages.
Öffnungszeiten der Banken
Mo-Fr 08.30-12.00 und 13.30-15.00 Uhr (z. T. durchgehend), Sa 08.00-10.30 Uhr.
Anmerkung
Kuba hat den US-Dollar als Zahlungsmittel abgeschafft. Private Firmen, Hotels, Devisenläden und andere Einrichtungen keine US-Dollar als Zahlungsmittel mehr annehmen. Touristen müssen mit konvertiblen Pesos (CUC) im Wert von 1:1 zum US-Dollar bezahlen. Der konvertible Peso entspricht nur in Kuba dem US-Dollar und darf nicht mit der Landeswährung, dem kubanischen Peso, verwechselt werden.

Der kubanische Peso ist eine subventionierte Währung und für die Bedürfnise der Kubaner gedacht. Damit können nur Kubaner in den so genannten Bodegas Lebensmittel und andere Produkten, welche subventioniert sind, kaufen. Dazu gehören auch die Bauernmärkte oder Transport etc.

Der Euro kann als offizielles Zahlungsmittel in den folgenden Tourismusgegenden genutzt werden: In Varadero, Cayo Largo, Cayo Coco, Holguin, Santa Lucia und Playa Covarrubias. Diese Möglichkeit soll in Zukunft auf ganz Kuba ausgeweitet werden. Kubaner dürfen zwar weiterhin US-Dollars besitzen, doch die amerikanische Währung kann nur mit einem Abschlag von 10% in konvertible Pesos umgetauscht werden.
Wechselkurse
1.00 EUR = 1.1 CUC
1.00 CHF = 1.03 CUC
1.00 USD = 1 CUC
Wechselkurse vom 6 Mai 2016