Cayman-Inseln › › ›

Wirtschaftsprofil
Wirtschaft
Wichtige Wirtschaftszweige
Den größten Anteil am erwirtschafteten Bruttoinlandsprodukt mit 95,4 % hat der Dienstleistungssektor mit den Hauptträgern Tourismus und offshore-Finanzdienstleistungen (Stand: 2008). Das Wirtschaftswachstum ist begrenzt (2004: 0,9 %). Immerhin konnte die Inselgruppe im Jahr 2003 einen Zuwachs des Bruttoinlandsprodukts von geschätzten 2% verzeichnen, nach 1,7% 2002 und 0,6% im Jahr 2001.
Landwirtschaft wird kaum betrieben, 90% aller Lebensmittel müssen eingeführt werden. Daher ist die Handelsbilanz seit jeher negativ, wird aber durch die Einnahmen im Dienstleistungssektor ausgeglichen. Die herstellende Industrie beschränkt sich auf das Baugewerbe und die Lebensmittelverarbeitung.

Wirtschaftslage
Auf den Cayman-Inseln gibt es keine direkte Besteuerung, die Inseln sind daher eine Steueroase für ausländische Unternehmen. Diese Rahmenbedingungen machten die Cayman-Inseln zum fünftgrößten Finanzzentrum weltweit. Viele Banken und Versicherungsgesellschaften sind hier registriert, es gibt etwa 60.000 »Briefkastenfirmen«. Der Finanzsektor konnte ungeachtet der Auseinandersetzungen mit der OECD in Sachen Geldwäsche bzw. Steuerflucht weiter kräftiges Wachstum verzeichnen.
Die Krise im Flugverkehr und Tourismus nach dem 11. September 2001 ist überwunden. Allerdings verlagert sich das Touristenaufkommen von den lukrativeren Flug- auf Kreuzfahrttouristen. Der Lebensstandard und das Pro-Kopf-Einkommen der Inseln sind sehr hoch. Die florierende Wirtschaft hat zahlreiche Emigranten aus Jamaika, Europa und den USA angezogen, ihr Anteil an den Erwerbstätigen beträgt mehr als 50 %.

Wirtschaftspolitik
Die Regierung versucht mit Zoll- und Steuervergünstigungen sowie Zinssubventionierungen beim Landerwerb und bei der Bebauung von Cayman Brac und Little Cayman den Aufschwung auch auf die beiden weniger bekannten und besuchten Inseln zu lenken.
Die Cayman-Inseln haben Beobachterstatus bei der CARICOM Handelsgemeinschaft und sind assoziiertes Überseegebiet der EU.

Handelspartner
Haupthandelspartner sind die USA, gefolgt von Trinidad und Tobago, Großbritannien, Japan und den Niederländischen Antillen.
Umgangsformen
Bei Geschäftsbesuchen sollte man nicht allzu salopp gekleidet sein. Visitenkarten sind gebräuchlich, gelegentlich werden auch Empfehlungsschreiben benutzt. Termine mit Politikern und Regierungsbeamten sind relativ einfach zu vereinbaren. Beamte dürfen keine Geschenke annehmen. Auch in der Privatwirtschaft werden Geld- oder wertvolle Geschenke ungern gesehen.

Geschäftszeiten:
Mo-Fr 09.00-17.00 Uhr.
Kontaktadressen
Cayman Islands Chamber of Commerce (Handelskammer)
PO Box 1000, George Town, Grand Cayman
Tel: 949 80 90.
Internet: www.caymanchamber.ky
Konferenzen/Tagungen
Auf Grand Cayman gibt es ein Kongresszentrum, außerdem stehen Tagungsräume zur Verfügung. Weitere Auskünfte vom Cayman Islands Department of Tourism (s. Adressen).
Vueling