Armenien › › ›

Kommunikation
Anmerkung
 
Telefon
Internationale Direktdurchwahl nach Eriwan und in einige Regionen. Die nationale Telefongesellschaft heißt Armentel (Internet: www.armentel.com/eng/home.htm). Für Ferngespräche ins Ausland und zur Umgehung der Kommunikationsprobleme innerhalb des Landes nutzt Armentel internationale Satellitenverbindungen. Es gibt öffentliche Kartentelefone, von denen sich über 90 % in Eriwan befinden. Die Telefonkarten sind u.a. in Postämtern erhältlich.
Mobiltelefon
GSM 900 wird verwendet. Die Hauptmobilnetzanbieter sind Armentel (Internet: www.armentel.com) und VivaCell (Internet: www.vivacell.am), deren Service fast flächendeckend ist. Mobiltelefone können für mindestens 3 Tage und maximal 1 Monat von der Firma Rent a Phone (Internet: www.rentaphone.am) gemietet werden. Für internationale Gespräche werden Prepaid-Karten genutzt.
Internet/E-Mail
Örtliche Internetanbieter ist u.a. Arminco (Internet: www.arminco.com). In Eriwan gibt es zahlreiche Internetcafés, von denen einige rund um die Uhr geöffnet haben. Neben Internetanschluss bieten Internetcafés in Armenien auch die Möglichkeit zu faxen, scannen und zu fotokopieren.
POST- UND FERNMELDEWESEN
Der internationale Postverkehr hat sich in den letzten Jahren stark verbessert. Die Hauptpost ist Mo-Fr von 09.00-17.00 Uhr geöffnet und befindet sich am Platz der Republik. Eine Zweigstelle gibt es u.a. an der Ecke der Abovyan-Straße und der Sayat Nova Avenue in Eriwan. In Postämtern kann Geld gewechselt, telefoniert, Postkarten und Telefonkarten gekauft und Postsendungen abgeschickt oder empfangen werden. Internationale Kuriere unterstützen das nationale Postsystem.
Deutsche Welle
Da sich der Einsatz der Kurzwellenfrequenzen im Verlauf eines Jahres mehrfach ändert, empfiehlt es sich, die aktuellen Frequenzen direkt beim Kundenservice der Deutschen Welle (Tel: (+49) (0228) 429 32 08. Internet: www.dw-world.de) anzufordern.