Usbekistan › › ›

Land & Leute
Essen & Trinken
Plov, das Nationalgericht aller zentralasiatischen Republiken, besteht aus Hammelfleischstücken, geraspelten gelben Mohrrüben und Reis, die in einem großen Wok gebraten werden. Schaschlik (aufgespießte Hammelstücke, die über einem Kohlenfeuer gegrillt und mit rohen Zwiebelringen serviert werden) und Non (rundes, ungesäuertes Brot) werden oft an Straßenecken angeboten. Die Gerichte, die in den Hotels serviert werden, erinnern eher an die russische Küche: Borschtsch (rote Beete-Suppe), Entrecôte (gut durchgebratene Steaks), Koteletts und Strogan (eine einheimische Variante des Bœuf Stroganoff) stehen häufig auf der Speisekarte. Viele Restaurants bieten europäische und koreanische Gerichte an. Das Restaurant im obersten Stockwerk des Hotels Usbekistan serviert usbekische, koreanische und chinesische Spezialitäten. Getränke: Tee (Tschai) ist auch in Usbekistan Nationalgetränk und fast überall erhältlich. Bier, Wein, Wodka, Brandy und Sekt (Schampanski) sind in zahlreichen Restaurants erhältlich. Kafik wird oft zum Frühstück serviert.
Nachtleben
In Taschkent gibt es zahlreiche Theater. Im Navoi-Theater gegenüber vom Hotel Taschkent werden Opern- und Ballettabende veranstaltet. Die Preise sind sehr niedrig, die meisten Veranstaltungen beginnen um 18.00 Uhr. In Restaurants spielen oft Livebands.
Einkaufstipps
Typisch zentralasiatisch kann man in den Basaren in Taschkent und Samarkand einkaufen. Das Angebot reicht von Kräutern und Gewürzen bis zu orientalischen Teppichen. Viele Museen verkaufen Reproduktionen der Ausstellungsstücke und einige Originale. Für die Ausfuhr von Gegenständen, die über 100 Jahre alt oder von besonderem kulturellen Wert sind, benötigt man eine Sondergenehmigung. Öffnungszeiten der Geschäfte: Mo-Fr 08.00-17.00 Uhr (Lebensmittelgeschäfte), 09.00-19.00 Uhr (alle anderen Geschäfte).
Sport
Fußball ist sehr beliebt. Die Berge in der Nähe von Taschkent sind ideal zum Skifahren. Taekwondo und andere Kampfsportarten sind ebenfalls sehr beliebt. Möglichkeiten zum Radfahren und Trekken stehen Urlaubern auch zur Verfügung.
Sitten & Gebräuche
Non (Brot) sollte niemals mit der Oberseite nach unten oder auf den Boden gelegt werden (auch nicht in einer Tasche). Beim Betreten eines Hauses zieht man die Schuhe aus, lässt aber die Socken an. Kurze Hosen sind äußerst ungewöhnlich.
Vueling