Bulgarien › › ›

Land & Leute
Essen & Trinken
In Bulgarien ist das Mittagessen die Hauptmahlzeit. Das Abendessen ist ein gesellschaftliches Ereignis mit Tanz in den meisten der rustikalen, gemütlichen Restaurants. Das Essen ist pikant gewürzt, herzhaft und gut; zu den besonderen Leckerbissen gehören kalte Jogurtsuppe mit Gurken, gefüllte Paprikaschoten und Auberginen und Kebapcheta (kleine, stark gewürzte Fleischröllchen). Einheimisches Obst ist ausgezeichnet und ganzjährig preiswert. Banitsa sind mit Obst oder Käse gefüllte Teigtaschen. In den Restaurants stehen sowohl eine große Auswahl an bulgarischen Gerichten als auch westeuropäische Küche auf dem Speiseplan. Fast alle Hotels haben ein Restaurant; interessanter sind jedoch die volkstümlichen Tavernen und Cafés.

Getränke:
Kaffee wird stark gesüßt getrunken. Kräutertees sind sehr beliebt. Unter den Weißweinen sind Karlauski Misket, Tamianka, Evskinograde und Chardonnay zu empfehlen, zu den besten Rotweinsorten gehören Trakia und Mavroud.
Nachtleben
In vielen Restaurants werden Musik- und Folkloreabende veranstaltet. In Sofia kann man zur Staatsoper gehen oder zu den klassischen Konzerten des nationalen Volksensembles. Die Nachtklubs in Sofia, in den Urlaubsorten und den anderen Großstädten bieten Tanz und verschiedene Shows.
Einkaufstipps
Kunsthandwerksgegenstände, Spirituosen, Wein, Süßwaren und Rosenöl. Die besten Einkaufsmöglichkeiten in Sofia bieten die Geschäfte am Vitosha Boulevard.

Öffnungszeiten der Geschäfte:
Mo-Fr 10.00-20.00 Uhr, manche Geschäfte auch Sa 08.00-14.00 Uhr.
Sport
Tennis, Minigolf, Reiten, Angeln, Wandern und Radfahren. Wintersport: S. Winterurlaub. Wassersportler können am Schwarzen Meer Ausrüstungen zum Wasserskifahren, Segeln, Surfen und Tauchen ausleihen.
Veranstaltungskalender

31. Dez. - 1. Jan. Ladouvane (wird von unverheirateten Frauen und Mädchen gefeiert, um einen Ehemann zu bekommen), versch. Orte. Jun. Rosenfest, Kazanlak. Aug. Internationales Jazzfestival, Bansko. Sept. Festival der Puppentheater, Plovdiv.  Okt.- Nov. Golden Chest Internationales Filmfestival, Plovdiv. Dez. Internationale Buchmesse, Sofia.

Ein vollständiger Veranstaltungskalender ist beim Fremdenverkehrsamt (s. Adressen) erhältlich.
Sitten & Gebräuche
Bekleidung: Freizeitkleidung ist üblich, Abendkleidung wird nur zu besonderen Anlässen erwartet. Badekleidung gehört an den Strand.

Umgangsformen: Kleine Mitbringsel werden vom Gastgeber gern entgegengenommen. Geldgeschenke sollten nicht gemacht werden. In Bulgarien wird eine Verneinung oft durch Kopfnicken ausgedrückt, während Kopfschütteln Zustimmung bedeuten kann.

Trinkgeld war bis vor kurzem relativ unüblich, heute sind 10-12 % angemessen.