Bulgarien › › ›

Reiseverkehr - National
Einleitung


Anmerkung


[*] Vom Flughafen Varna. [**] Vom Flughafen Bourgas.
Flugzeug
Die nationale Fluglinie Bulgaria Air (Internet: www.air.bg) verbindet Sofia mit den größeren Städten des Landes und den Badeorten an der Küste.
Inland-Flughäfen
Plovdiv (PDV) (Internet: www.plovdivairport.com/) liegt 10 km südöstlich von Plovdiv. Von hier geht es im Winter zu den bulgarischen Skigebieten.
Schiff
Von Mai bis September verkehren auf den Flüssen Linienschiffe und Tragflächenboote zwischen Vidin, Lom und Kozloduj; Orjahovo und Nikopol; Svistov, Tutrakan und Silistra und entlang des Schwarzen Meers.
Bahn
Das Schienennetz der bulgarischen Staatsbahn BDZ (Internet: www.bdz.bg) umfasst über 4200 km. Verkehrsknotenpunkt ist Sofia. Es empfiehlt sich im Voraus zu buchen und Tickets erster Klasse zu kaufen. Näheres vom Bulgarischen Fremdenverkehrsamt (s. Adressen) und vom Informationsbüro der Bulgarischen Eisenbahnen (Tel: 931 11 11).

Fahrpreisermäßigungen und Railpässe:
Beim Kauf eines Rückfahrscheins wird ein Rabatt von 10 % (auf manchen Strecken bis 20 %) auf den regulären Preis gewährt. 
Studenten und Jugendliche erhalten 50 % Ermäßigung auf Zugfahrkarten, wenn sie über den Studenten Railpass bzw. Jugend Railpass verfügen. 
Kinder zwischen 7 und 10 Jahren erhalten 50 % Ermäßigung, wenn sie einen Kinder Railpass haben.
Rentner (Frauen über 57 Jahre, Männer über 62 Jahre) erhalten 50 % Ermäßigungen auf Fahrkarten bei Vorlage ihres Personalausweises und einer Rentenbescheinigung.
Die Railcard "O" ermöglicht Bahnreisen mit 50 % Ermäßigung in Bulgarien. Sie ist ein Jahr gültig. 
Der InterRail Ein-Land-Pass ist erhältlich für Reisen in knapp 30 europäischen Ländern einschließlich Mazedonien und der Türkei und ist gültig an wahlweise 3, 4, 6, 8 Tagen innerhalb 1 Monats in einem Land. Kinder von 4-11 Jahren fahren zum halben Erwachsenen-Preis.

Bus/Pkw
Bulgarien hat ein gutes Straßennetz, das über 18.000 km umfasst. Fahrer von Pkw, Motorrädern, Gespannen und Wohnmobilen müssen für die Autobahnen und die Fernstraßen eine Vignette kaufen. Die Vignette ist an allen Grenzübergängen als 7-Tages-Vignette, Monats-Vignette und Jahres-Vignette (1. Januar des Ausgabejahres bis 31. Januar des folgenden Jahres) erhältlich.

An Tankstellen muss meist in bar in Lewa bezahlt werden. Nur größere Ketten akzeptieren Kreditkarten. Alle Kraftstoffarten sind an den Tankstellen in den Städten und entlang der Autobahnen erhältlich.

Fernbus:
Busse, die nationale und internationale Strecken bedienen, fahren von Terminals ab, die zumeist bei den Hauptbahnhöfen in den Großstädten liegen.

Taxis
gibt es in allen Städten, auch für Überlandfahrten. Sie stehen in Taxiständen, vor Hotels und können telefonisch bestellt werden. Staatliche Taxis haben Taxameter, private Taxis nicht. Alle Taxis im Land sind gelb. Der Tagtarif gilt zwischen 06.00-22.00 Uhr, der Nachttarif zwischen 22.00-06.00 Uhr.

Mietwagen:
Internationale und nationale Mietwagenfirmen sind in größeren Städten und Urlaubsresorts vertreten.

Unterlagen:
Nationaler Führerschein ausreichend für Kurzbesuche, der internationale Führerschein wird jedoch empfohlen. Der nationale Führerschein ist für EU-Bürger ausreichend. Für Staatsangehörige der EU- und EFTA-Länder gilt als Versicherungsnachweis das Autokennzeichen. Dennoch wird EU- und EFTA-Bürgern empfohlen, die Internationale Grüne Versicherungskarte mitzunehmen, um bei eventuellen Schadensfällen in den Genuss des vollen Versicherungsschutzes zu kommen. Ansonsten gilt der gesetzlich vorgeschriebene minimale Haftpflicht-Versicherungsschutz. Außerdem kann die Grüne Karte die Unfallaufnahme erleichtern.

Verkehrsbestimmungen:

- Promillegrenze: 0,5‰.
- Das Tragen von fluoreszierenden Warnwesten ist für Autofahrer Pflicht, wenn sie ihr Fahrzeug außerhalb von geschlossenen Ortschaften verlassen und sich auf der Fahrbahn aufhalten, z.B. bei Panne oder Unfall.
- Es gelten die internationalen Verkehrszeichen.
- Während der Fahrt ist das Telefonieren nur über eine Freisprechanlage erlaubt.
- Anschnallpflicht.
- Vom 1. November bis Ende März müssen Autofahrer auch tagsüber mit Abblendlicht fahren.
Hinweis: Geldstrafen sind nie direkt an den kontrollierenden Polizisten zu zahlen. Wird man dennoch dazu aufgefordert, sollte man sich die Kennnummer des Polizisten (auf dessen Uniform) notieren. Weitere Informationen erteilt das bulgarische Innenministerium auf der Internetseite www.mvr.bg/en/Guide/traveling.htm.

Geschwindigkeitsbegrenzungen:
in geschlossenen Ortschaften: 50 km/h,
außerhalb von Ortschaften: 90 km/h,
auf Autobahnen: 130 km/h.
Stadtverkehr
Sofias Nahverkehrsnetz umfasst Busse, eine Straßenbahn, eine U-Bahn und Oberleitungsbusse; U-Bahnen fahren täglich zwischen 05.30-00.00 Uhr. Es gelten Einheitstarife, Tickets müssen vor Fahrtantritt gekauft werden.
In allen größeren Städten stehen Busse und Taxis zur Verfügung. In Plovdiv und Varna gibt es auch Oberleitungsbusse.
Fahrzeiten
von Sofia zu den folgenden größeren Städten (ungefähre Angaben in Std. und Min.):
Flugzeug Bahn Bus/Pkw
Varna 1.00 7.00 6.30
Bourgas 1.00 6.00 5.30
Plovdiv 0.40 2.00 2.00
Ruse - 8.00 9.00
Turnovo - - 3.30
Vitosha - - 0.30
Borovets - - 1.30
Pamporovo - - 3.00
Goldstrand *0.45 - *7.00
Albena *0.45 - *7.00
Sonnenstrand **0.35 - **6.30
Anmerkung
Die Flugzeit von Sofia nach Varna bzw. Burgas beträgt weniger als eine Stunde.
Vueling