Liechtenstein › › ›

Urlaubsorte & Ausflüge
Einleitung
Das Fürstentum Liechtenstein besteht aus dem fruchtbaren Rheintal und den tief liegenden Westhängen des Drei Schwestern-Gebiets sowie hohen Bergen im östlichen Landesteil. Malbun ist Liechtensteins bekanntestes Skigebiet (s. u.). Die alpine Landschaft und Naturschutzgebiete sind die Hauptattraktionen.
Berge
Jede Gemeinde in Liechtenstein hat ein eigenes Netz markierter Wanderwege, das insgesamt 160 km im Alpen- und 240 km im Talgebiet umfasst. Für Bergwanderungen sind Steg und Malbun die besten Ausgangspunkte. Von Planken und Gaflei erreicht man das Drei-Schwestern-Gebiet. Die Berge des Fürstentums ziehen Bergwanderer aller Klassen an.
Urlaubsorte & Ausflüge
Vaduz, Triesen, Balzers, Triesenberg, Planken, Schaan, Eschen, Mauren, Gamprin, Schellenberg, Ruggell, Malbun und Steg.

Es gibt zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten für Erholungssuchende, die einen geruhsameren Urlaub vorziehen. Weinproben nach Voranmeldung bietet die Hofkellerei in Vaduz, Tel: 232 10 18. Fax: 233 11 45. (E-Mail: office@hofkellerei.li; Internet: www.hofkellerei.li). In Schächle’s Weinstube in Nendeln kann man 350 verschiedene Weine probieren. Das Vogelparadies Birka liegt an der Straße zwischen Mauren und Schaanwald.

Wintersport
Der Wintersport konzentriert sich auf das Gebiet um Malbun (1600 m) und Steg (1300 m). In Malbun gibt es zwei Sessellifte, vier Skilifte und einen Natureisplatz. Steg ist für seine Langlaufloipen bekannt. Es gibt vier Loipen, über 4 km leicht, 12 km Skating, 12 km leicht coupiert und 3 km Nachtloipe. Zum Rodeln empfiehlt sich der Rodelweg von Turna nach Malbun (Länge: 1000 m).
Vaduz
-
In der Hauptstadt Vaduz gibt es mehrere Museen, die einen Besuch wert sind: das Briefmarkenmuseum,das Ski-Museum und die Liechtensteinische Landesbibliothek. Das Kunstmuseum Liechtenstein präsentiert sich in einem klar strukturierten, modernen Gebäude. Hervorgegangen ist das neue Museum aus der Liechtensteinischen Staatlichen Kunstsammlung, die vor allem Werke des 20. und 21. Jahrhunderts umfasst und zeitlich den Anschluss an die Privatsammlung des Fürsten von Liechtenstein bildet. Gemälde von Peter Paul Rubens, Anthonis van Dyck und anderen flämischen Malern sowie italienische Malerei des 14. bis 18. Jahrhunderts, Skulpturen und Kunsthandwerk machen diese Privatsammlung zu einer der bedeutendsten der Welt. Teile davon sind im Kunstmuseum Liechtenstein und im Palais Liechtenstein in Wien ausgestellt. Es versteht sich als Museum der Schönen Künste und als Ort der Begegnung, an dem ein zeitgemäßer und lebendiger Umgang mit Kunst gepflegt wird. Im Foyer des Museums befinden sich eine Cafeteria, ein Shop und eine Fachbuchhandlung (Kunstmuseum Liechtenstein, Städtle 32, FL-Vaduz. Tel: 235 03 00. Fax: 235 03 29. (Internet: www.kunstmuseum.li). Di-So 10.00-17.00 Uhr, Do 10.00-20.00 Uhr).
Ausflugsziele
-
Die örtlichen Museen in Triesenberg (Walser-Heimatmuseum; Tel: 262 19 26 oder 265 50 10. Fax: 262 19 22. Di-Fr 13.30-17.30 Uhr, Sa 13.30-17.00 Uhr, Juni/Juli/August auch So 14.00-17.00 Uhr), Schellenberg (Biedermann Haus) und Schaan (DoMuS-Museum und Galerie der Gemeinde Schaan; Tel: 237 72 71. Fax: 237 72 79. Fr 14.00-20.00 Uhr, Sa/So 14.00-18.00 Uhr) sollte man sich ebenfalls anschauen (Besichtigung nur nach Voranmeldung). Sehenswert sind auch das Theater am Kirchplatz, die Kapelle St.-Maria-zum-Trost in Schaan und die Kapellen von St. Mamerten und Maria in Triesen. Die Burg Gutenberg (13. Jahrhundert) in Balzers und der alte Teil des Dorfes Triesen sorgen für weitere Abwechslung im Besichtigungsprogramm. Die römischen Ausgrabungen bei Eschen-Nendeln und Schaan sind hochinteressant. In Planken steht die hübsche St.-Joseph-Kapelle. In der Pfarrkirche von Mauren befindet sich eine schöne spätgothische Pietà; eine weitere sehenswerte Kirche ist die Pfarrkirche von Bendern, die auf das Jahr 1280 zurückgeht. Die Ruinen der oberen und unteren Burg Schellenberg sind ein beliebtes Ausflugsziel.
Vueling