Europa / Asien

Belgien

Kommunikation
Anmerkung
 
Telefon
Die Ländervorwahl ist 0032. Es gibt zahlreiche öffentliche Münz- und Kartentelefone. Die Telefonkarte Telecard ist in Postämtern, Bahnhöfen und bei Zeitungskiosken erhältlich.
Mobiltelefon
GSM 900 und 1800. Zu den Netzanbietern zählen Base NV/SA (Internet: www.base.be), Mobistar (Internet: www.mobistar.be) und Proximus (Internet: www.proximus.be). Es bestehen zahlreiche Roaming-Abkommen mit anderen europäischen Anbietern.  Die Netzabdeckung ist hervorragend.

Auslandsroaming ist innerhalb der EU zum Eurotarif nutzbar. Kunden aller europäischen Mobilfunknetzbetreiber führen automatisch alle Telefonate im und aus dem EU-Ausland zum Eurotarif. Für andere Mobilfunkdienste wie SMS, MMS und Datenübertragungen gilt der Eurotarif hingegen nicht.
Internet/E-Mail
Hauptanbieter ist Proximus (Internet: www.proximus.be). Internetcafés werden immer weniger. Schnellrestaurants wie McDonalds bieten in den größeren Städten kostenlosen Zugang zum Internet via W-iFi. Mobiles Surfen im Internet ermöglichen u.a. auch die kostenpflichtigen Goodspeed-Wi-Fi-Hotspots (Internet: goodspeed.io/de). 
POST- UND FERNMELDEWESEN
Der Postverkehr innerhalb Europas ist schnell und zuverlässig, Briefe in andere westeuropäische Länder sind 1-3 Tage unterwegs. An Postämter der größeren Städte kann man postlagernd schreiben. Briefmarken gibt es in Postämtern, Tabakläden und in vielen Geschäften, die Karten verkaufen. Öffnungszeiten: Mo-Fr 09.00-12.00 und 14.00-17.00 Uhr; am Wochenende unterschiedlich. In Ferienregionen gelten ebenfalls häufig andere Bestimmungen.
Deutsche Welle
Da sich der Einsatz der Kurzwellenfrequenzen im Verlauf eines Jahres mehrfach ändert, empfiehlt es sich, die aktuellen Frequenzen direkt beim Kundenservice der Deutschen Welle (Tel: (+49) (0228) 429 32 08. Internet: www.dw-world.de) anzufordern.