Ungarn › › ›

Reiseverkehr - International
Flugzeug
U.a. Lufthansa (LH), Germanwings (4U), Austrian Airlines (OS) und Swiss International Air Lines (LX) fliegen Budapest an. Swiss fliegt auch von Genf direkt nach Budapest. Austrian fliegt ab Wien auch nach Pecs.

Air Berlin
(AB) fliegt ab Berlin-Tegel, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg und Zürich nach Budapest.

Der Ungarn-Spezialist Mutsch Ungarn Reisen bietet von April bis Oktober samstags Direktflüge ab Düsseldorf, Frankfurt und Hamburg an den Plattensee.
 
Internationale Flughäfen
Budapest Ferenc Liszt Flughafen (BUD). (www.bud.hu/) Der Flughafen liegt 16 km östlich vom Stadtzentrum von Budapest. Tel: <p>(0)1 296 96 96 oder (0)1 296 70 00</p>. Zum/vom Flughafen: Bahn: Ein Bahnhof liegt 200 m vom geschlossenen Terminal 1 entfernt. Züge verbinden täglich von 3.00 - 0.30 Uhr zwei Mal in der Stunde das Terminal 1 mit dem westlichen Bahnhof in Budapest (Fahrtdauer: 27 Min). Busse pendeln zwischen dem Bahnhof am Flughafen und den Terminals 2A und 2B.

Bus: Der Bus Nr. 200E fährt vom Flughafen zur Metrostation Köbánya-Kispest (Fahrzeit: 24 Minuten). Die Bushaltestelle liegt zwischen den Terminals. Tickets können im Bus nur mit passendem Kleingeld gekauft werden (Informationen unter Tel. (0)1 258 46 36; http://www.bkv.hu/). Es gibt eine AirportShuttle-Minibus-Verbindung zwischen den beiden Terminals und jeder beliebigen Anschrift in Budapest - man gibt dazu seinen Bestimmungsort am Minibusschalter an. Behinderte werden kostenlos transportiert, ebenso Kinder unter 14 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen  (Informationen unter www.airportshuttle.hu). Bus + Metro: Der örtliche Expressbus Nr. 93 (Tickets müssen vor Fahrtantritt gekauft werden) verkehrt zwischen der Endstation der U-Bahn Köbánya-Kispest und dem Flughafen; Reisende können in Deák tér aussteigen, wo die drei U-Bahnlinien zusammenlaufen. Taxi: Taxis sind am Taxistand vor der Ankunftshalle verfügbar. Der Taxameter sollte eingeschaltet sein. Die Preise richten sich nach festgelegten Zonen. Falls es keinen Taxameter gibt, sollte man den Fahrpreis vor dem Verlassen des Flughafens aushandeln. Die Fahrtdauer zum Stadtzentrum beträgt ca. 25 Min.
Schiff
Zwischen Anfang Mai und Ende September verkehrt ein Tragflügelboot von Wien nach Budapest, das von MAHART betrieben wird. Die Fahrzeit beträgt 5,5 Std.; Vorausbuchung ist erforderlich. Weitere Informationen von: MAHART Wien, Tel: (+43) (01) 729 21 61. oder MAHART, Belgrád rakpart, H-1056 Budapest (Tel: (01) 484 40 00. Internet: www.mahartpassnave.hu).
Bahn
Zwischen Budapest und zahlreichen europäischen Hauptstädten bestehen direkte Bahnverbindungen. Zahlreiche internationale Züge mit Schlaf- und Speisewagen erreichen die ungarische Hauptstadt.

Der Luxuszug Imperial Express macht auf seiner Rundreise von Wien auch in Budapest Halt.

Der EuroNight Wiener Walzer bietet eine Verbindung nach Budapest von Zürich über Innsbruck, Salzburg, Linz und Wien.

Es bestehen verschiedene EuroCity-Verbindungen nach Budapest.

Von Deutschland aus stehen ebenfalls Autoreisezüge zur Verfügung.

Weitere Informationen von der Deutschen Bahn (Internet: www.bahn.de), der ÖBB (Internet: www.oebb.at) und der SBB (Internet: www.sbb.ch).

Die meisten internationalen Sonderfahrkarten und Pässe (u. a. InterRail-Pässe) gelten auch in Ungarn. Außerdem gibt es die Gruppenermäßigung Euro Mini Gruppe (max. 4 Erwachsene und 1 Jugendlicher). Einzelheiten s. Deutschland.

Platzreservierungen werden für alle Züge empfohlen. Auskunft über internationale Zugverbindungen in Budapest unter Tel: (01) 461 55 00 (24 Std.) und Tel: (01) 342 91 50 (Mo-So 06.00-20.00 Uhr).

Fahrpreisinformationen für den internationalen Zugverkehr in Budapest unter Tel: (01) 322 90 35 oder online unter www.mav.hu.
Anmerkung (Bahn)
Freigepäckgrenze: 35 kg für Erwachsene, 15 kg für Kinder.
Bus/Pkw
Pkw: Anreise mit dem Pkw von Deutschland und der Schweiz aus über Österreich und die Slowakische Republik. Die Europastraße E 60 von Wien ist eine der günstigsten Verbindungen. Autofahrer in Österreich, die in Richtung Ungarn unterwegs sind und die von der Westautobahn A 1 auf die Ostautobahn A 4 wechseln, können Wien südlich auf der Wiener Außenring-Schnellstraße S 1 umfahren.
Mit der M 7 besteht eine durchgehende Strecke von Budapest über das Ostufer des Balaton entlang bis zur kroatischen Grenze in Richtung Zagreb (Grenzübergang Letenye).

Die wichtigsten Grenzübergänge sind:
von Österreich:
Nickelsdorf - Hegyeshalom;
Heiligenkreuz - Rábafüzes;
Klingenbach - Sopron;
Deutschkreuz - Kópháza;
Rattersdorf - Liebing - Köszeg und
Schachtendorf - Szombathely.

von der Slowakischen Repubik:
Rusovce - Rajra;
Slovenské Darmoty - Balassagyarmat;
Kral - Bánréve;
Komárno - Komárom und
Sahy - Parassapuszta.

Bus: Gute Fernbusverbindungen gibt es von Österreich, Deutschland, Italien, Polen und von den ehemaligen Mitgliedstaaten der Sowjetunion. Eurolines-Busse (Internet: www.eurolines.com) fahren von und nach Ungarn. Die ungarische Vertretung Volanbusz AG (Internet: www.volanbusz.hu) und ihre ausländischen Partnerunternehmen bedienen 24 Länder mit Linienbusverbindungen.

Fahrkarten (auch im Vorverkauf) für diese internationalen Buslinien kann man am Busterminal in Budapest, Népliget, bestellen bzw. kaufen (Tel: (01) 219 80 20). Ebenso sind dort Fahrscheine in Form von Eurolines-Pässen erhältlich.

Fahrplaninformationen und Kartenverkauf für alle internationalen Buslinien (Tel: 485 21 00) oder den Eurolines-Vertretungen in
- Deutschland (Deutsche Touring GmbH, Adresse: Am Römerhof 17, D-60486 Frankfurt/M. Tel: (069) 790 30. Internet: www.deutsche-touring.com),
- Österreich (Eurolines Austria - Blaguss Reisen GmbH, Internet: http://eurolines.blaguss.at/index.php) und der
- Schweiz (Alsa + Eggmann, Internet: www.alsa-eggmann.ch).