Ungarn › › ›

Wirtschaftsprofil
Wirtschaft
Wichtige Wirtschaftszweige
Das Land ist stark vom Außenhandel abhängig. Die bedeutendsten Industriezweige sind der Fahrzeug- und Maschinenbau sowie die Bereiche Telekommunikation und Elektronik.
Ungarn hat außer Bauxit, Erdgas und etwas Erdöl keine nennenswerten Bodenschätze.
2008 betrug der Anteil der Landwirtschaft am Bruttoinlandsprodukt (BIP) 2,9 %, des Dienstleistungssektors 60,2 % und der verarbeitenden Industrie 36,9 %.
Der Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor mit großem Wachstumspotential. 2000 kamen über 15 Mio. Touristen. Drei Jahre später hatte sich die Zahl der Auslandsgäste schon mehr als verdoppelt. Und 2004 verzeichnete das Land rund 36,6 Mio. Besucher aus aller Welt – das entspricht gegenüber dem Vorjahr einem Plus von sieben Prozent.
Ungarn exportiert traditionell landwirtschaftliche Erzeugnisse wie Obst, Gemüse, Mais, Weizen, Zuckerrüben und Kartoffeln sowie Nutzvieh.

Wirtschaftslage
Schon vor der Weltwirtschaftskrise befand sich die ungarische Wirtschaft in einem Abwärtstrend. Betrug das Wachstum des BIP 2006 noch 4,1 %, verringerte es sich 2007 auf 1,2 % und 2008 auf 0,3 %. Derzeit schrumpft die Wirtschaft Ungarns (Prognose 2009: -3,3 %)
Wachstumsmotoren sind die Exporte der Industrie. Für die offene und exportorientierte ungarische Volkswirtschaft ist dabei besonders die Nachfrage in den EU-Staaten ausschlaggebend: Mehr als drei Viertel der ungarischen Exporte gehen in die EU, allein nach Deutschland über ein Viertel.
Nach einem wirtschaftlichen Einbruch Anfang der neunziger Jahre verlief die Umstrukturierung zu einem modernen Industrie- und Dienstleistungsstaat erfolgreich.
Die Arbeitslosenrate betrug 2007 7,3 % und stieg 2008 leicht auf 7,8 % an. Aufgrund der schwachen Konjunktur ist die Inflation rückläufig (2007: 8 %, 2008: 6,1 %).

Wirtschaftspolitik
Mit einem Konvergenzprogramm versucht Ungarn, sein Budgetdefizit auf unter 3% zu senken und die Maastrichtkriterien zu erfüllen. Das Haushaltsdefizit lag 2007 bereinigt 4,9 % und 2008 bei 3,3 % des BIP. Für 2009 will man mit 2,9 % des BIP unterhalb des Konvergenzkriteriums bleiben. Die Regierung Ungarns steht in Zeiten der wirtschaftlichen Krise vor der schwierigen Aufgabe, den Staatshaushalt weiter zu konsolidieren. Mit der Einführung des Euro ist nicht vor 2013 zu rechnen.

Handelspartner
Deutschland, die Russische Föderation, Italien, Österreich, China (VR), Frankreich, Großbritannien und die Niederlande sind Ungarns wichtigste Handelspartner.

Mitgliedschaft in internationalen Organisationen
Am 1. Mai 2004 trat Ungarn der Europäischen Union (EU) als Mitglied bei.
Umgangsformen
Formelle Kleidung wird erwartet. Ungarische Geschäftsleute sind freundlich, und Besucher werden oft zum Essen in ein Restaurant eingeladen. Visitenkarten werden viel benutzt; es empfiehlt sich, eine ausreichende Menge mit ungarischer Übersetzung mitzubringen. Die beste Zeit für Geschäftsreisen ist von September bis Mai. Termine sollten grundsätzlich im Voraus vereinbart werden. Dolmetscher und Übersetzer können durch HNTO (s. Adressen) gebucht werden.
Geschäftszeiten: Mo-Do 08.30-16.30 Uhr, Fr 08.00-14.00 Uhr.
Kontaktadressen
Deutsch-Ungarische Industrie- und Handelskammer
Lövöház u. 30, HU-1024 Budapest
Tel: (01) 345 76 00.
Internet: www.duihk.hu

Handelskammer Schweiz-Ungarn
Stampfenbachstrasse 85, CH-8035 Zürich.
Tel: (044) 365 52 86.
Internet: www.hsu-zuerich.ch

Magyar Kereskedelmi és Iparkamara (Ungarische Industrie- und Handelskammer)
Krisztina Krt 99, H-1016 Budapest
Tel: (01) 488 20 00.
Internet: www.bkik.hu
Konferenzen/Tagungen
Das neue Europäische Kulturzentrum in Budapest ist sowohl vom Hungest Hotel Rege aus, als auch vom Hungest Arparthotel Europa aus erreichbar. Im Konferenzzentrum befinden sich neun Säle und der unten liegende Plenarsaal bietet gemeinsam mit der Atrium-Aula 500 Personen Platz. Unter dem Konferenzgebäude befindet sich eine Tiefgarage mit 110 Stellplätzen und auf einem oberirdischen Parkplatz gibt es weitere150 Stellplätze.
Weitere Informationen vom Tourismusamt (s. Adressen) oder bei:

Hungarian Convention Bureau
Bartók Béla utca 105-113, HU-1135 Budapest
Tel: (01) 488 86 40.
Internet: www.hcb.hu
Vueling