Finnland › › ›

Unterkunft
Hotels
Die meisten Hotels und Motels sind modern ausgestattet, alle haben gewöhnlich Saunas und viele auch einen Swimmingpool. Zimmerpreise sind regional verschieden, in Helsinki und Lappland sind Hotels am teuersten. Die Bedienung ist in der Regel in der Hotelrechnung enthalten (15 %). Im Sommer empfiehlt sich Vorausbuchung. Das Verkehrsamt erteilt ausführliche Auskünfte. Mit Finncheque-Hotelgutscheinen, die in bestimmten Reisebüros und Agenturen außerhalb Finnlands erhältlich sind, kann man im Sommer (12. Mai - 30. September) von Hotel zu Hotel reisen. Sie sind besonders für Autoreisende zu empfehlen und können in über 100 Hotels eingelöst werden. Es gibt drei verschiedene Kategorien (s. u.). Nur die erste Übernachtung kann im Voraus gebucht werden, das nächste Hotelzimmer bucht man kostenlos im Hotel des Vortags. Weniger umfassende Hotelschecksysteme anderer Anbieter gewähren ähnliche Vergünstigungen. In zahlreichen Hotels gibt es für Wochenendgäste oder für Gruppen Ermäßigungen. Einzelheiten vom Verkehrsamt oder vom Verband der Finnischen Hotels und Restaurants, Merimiehenkatu 29, SF-00150 Helsinki. Tel: (09) 622 02 00. Für Hotelreservierungen in Helsinki und Umgebung: Helsinki Expert, Lönnrotinkatu 7 B, SF-00120 Helsinki. Tel: (09) 22 88 12 00. (Internet: www.helsinkiexpert.fi).

Kinder:
Für Extrabetten wird ein Zuschlag erhoben. Jugendliche unter 15 Jahren, die kein Extrabett benötigen, übernachten kostenlos.

Sommerhotels:
In den Sommerferien der Universitäten (1. Juni - 31. Aug.) werden Zimmer in Studentenwohnheimen an Urlauber vermietet. Diese modernen und sauberen Quartiere werden »Sommerhotels« genannt. Sie sind preiswerter als Hotels und stehen in allen Großstädten zur Verfügung.

Kategorien:
Der Standard ist allgemein hoch, die Kategorien richten sich nach dem Finncheque-System. Kategorie I (gehobene Preise) und Kategorie II bieten Unterkunft in Doppelzimmern mit Frühstück (meist Buffet) und Zimmerservice. In der Kategorie III steht ein eingepacktes Essen zur Verfügung, das man sich auch selbst zusammenstellen kann. Informationen von: Finnish Hotel and Restaurant Association, Merimiehenkatu 29, SF-00150 Helsinki. Tel: (09) 622 02 00.
Jugendherbergen
Es gibt ca. 105 Jugendherbergen (Finnhostels), die z. T. nur im Sommer geöffnet sind. Ca. 50 Jugendherbergen stehen ganzjährig zur Verfügung. Manche der Herbergen dienen während des Semesters als Studentenwohnheime. Je nach Ausstattung unterscheidet man vier Kategorien. Neben Schlafsälen gibt es auch »Familienzimmer« (2-4 Betten). Mahlzeiten werden im Allgemeinen nicht serviert, es gibt jedoch Erfrischungen und Kaffee und in einigen Herbergen auch Kochmöglichkeiten. Es gibt keine Altersbeschränkung. Bettwäsche kann ausgeliehen werden. Ermäßigungen für Inhaber des internationalen Jugendherbergsausweises. Die Broschüre Camping & Hostels mit einem Verzeichnis aller Finnhostels ist kostenlos bei der Finnischen Zentrale für Tourismus erhältlich. Weitere Auskünfte von der Finnischen Jugendherbergsvereinigung: Suomen Retkeily Magagärgestö (SRM RY), Yrjönkatu 38B-15, SF-00100 Helsinki. Tel: (09) 565 71 50. (Internet: www.srmnet.org)
Camping
Es gibt ca. 350 Campingplätze, von denen rund 200 dem Finnischen Fremdenverkehrsverband (blauweißes Schild mit Zelt in einem C) angeschlossen sind. Die beste Zeit für Campingurlaub ist zwischen Mai/Juni und August/September, je nachdem, ob man sich im Süden oder Norden des Landes aufhält. Viele Campingplätze vermieten auch Hütten für 2-6 Personen mit Kochgelegenheit und Kühlschrank, etliche auch mit Heizung, Waschgelegenheit und Toilette. Campingplätze sind in fünf Kategorien aufgeteilt. Die Preise richten sich nach der jeweiligen Kategorie und werden pro Familie berechnet. Koch- und Waschmöglichkeiten sind ebenfalls im Preis enthalten. Für Wohnwagen stehen etwa 300 Campingplätze mit elektrischer Versorgung zur Verfügung. Top-Camping-Plätze sind Freizeitzentren und Erlebnisparks für die ganze Familie mit attraktiven Kinderunterhaltungsprogrammen zur Hochsaison im Juli.

Außerhalb von Campingplätzen darf nur mit besonderer Genehmigung des Grundstückseigentümers gezeltet werden. Inhaber einer internationalen Campingkarte (FICC) benötigen keine finnische Campingkarte. Eine Liste aller Campingplätze ist in den Buchhandlungen und R-Kiosken in Finnland erhältlich. Die Broschüre Camping & Hostels kann kostenlos bei der Finnischen Zentrale für Tourismus angefordert werden. Den Finnischen Camperverband erreicht man unter folgender Adresse: Tulppatie 14, SF-00880 Helsinki. Tel: (09) 47 74 07 40. (Internet: www.camping.fi)
Urlaub auf dem Bauernhof
Zimmer mit Frühstück, Halbpension oder Vollpension sind auf über 500 Bauernhöfen erhältlich. Die Höfe liegen meist in der Nähe von Seen oder Flüssen; die Gästezimmer sind oft einfach, aber sauber, ein Familienbadezimmer steht zur Verfügung. Möglich sind Vollpension, Halbpension oder Übernachtung/Frühstück. Einige Bauernhöfe bieten Gästehäuschen oder Ferienwohnungen mit Kühlschrank und Kochgelegenheit zur Selbstverpflegung.
Vollpension besteht aus zwei Hauptmahlzeiten, zweimal täglich Kaffee und zweimal die Woche Sauna; Kinder erhalten 50-75 % Ermäßigung. Die Mehrzahl der Bauernhöfe liegt im mittleren und östlichen Finnland, manche befinden sich auch an der Küste und auf den Åland-Inseln. Kategorien: 1-5 Sterne.