Mazedonien (Ehemalige Jugoslawische Republik) › › ›

Wirtschaftsprofil
Wirtschaft
Bruttoinlandsprodukt:
ca. 18,78 Mrd. US$ (2008)
pro Kopf: ca. 9100 US$ (2008)

Wachstumsrate: ca. 5,3 % (2008)

Arbeitslosenrate: ca. 33,5 % (2008)

Inflationsrate: ca. 8,3 % (2008)

Bevölkerung unter der Armutsgrenze: ca. 29,8 % (2006)

Anteil der Wirtschaftssektoren am Bruttoinlandsprodukt:
Landwirtschaft: 11,5 %
Industrie: 27,8 %
Dienstleistungen: 60,7 %
(Stand: 2008)

Wichtige Wirtschaftszweige:
Land- und Forstwirtschaft, Handel, Ingenieurwesen, Lebensmittelverarbeitung, Energieproduktion, Textilindustrie, Metallverarbeitung, Chemie- und Baustoffe

Außenhandel
Importe: ca. 6,522 Mrd. US$ (2008)
Exporte: ca. 3,97 Mrd. US$ (2008)

Wichtige Handelsbeziehungen:
Serbien und Montenegro, Deutschland, Griechenland, Italien, Slowenien, Bulgarien, Kroatien, Türkei

Mitgliedschaft in internationalen Organisationen:
UN (Vereinte Nationen; seit 08.04.1993), IWF (Internationaler Währungsfonds; seit 21.04.1993), Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, Weltbank, WHO (Weltgesundheitsorganisation; seit 03.05.1993), ITU (Internationale Fernmeldeunion; seit 4.5.1993), IRU (Internationale Straßen- und Transportunion; seit April 1993), ILO (Internationale Arbeitsorganisation, seit 28.05.1993), UNESCO (Organisation der UN für Erziehung, Wissenschaft und Kultur; seit 28.06.1993), European Broadcasting Union, UPU (Weltpostverein; seit 12.07.1993), IAEO (Internationale Atomenergiebehörde; seit 27.9.1993), UNICEF (UN-Kinderhilfswerk; seit September 1993), Interpol (seit 04.10.1993), FAO (UN-Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation), UNCTAD (UN-Handels- und Entwicklungskonferenz), UNDP (UN-Entwicklungsprogramm), UNIDO (UN-Organisation für industrielle Entwicklung), IFAD (Internationaler Fonds für landwirtschaftliche Entwicklung), IMO (Internationale Seeschifffahrtsorganisation), IPU (Interparlamentarische Union), ICAO (Internationale Zivilluftfahrtsorganisation), WMO (Weltorganisation für Meteorologie), WIPO (Weltorganisation für geistiges Eigentum), IOC (Internationales Olympisches Komitee), Interparlamentarische Union, Europarat (seit 19.10.95), WTO (Welthandelsorganisation, seit März 2003)
Umgangsformen
Korrekte Kleidung wird erwartet. Im Vergleich zu anderen jugoslawischen Nachfolgestaaten sind Deutsch und Englisch weniger gebräuchlich.

Geschäftszeiten:
Mo-Fr 07.00/08.00-15.00/16.00 Uhr.
Kontaktadressen
Handelsabteilung der Botschaft von Mazedonien
Hubertusallee 5, D-14193 Berlin
Tel: (030) 893 87 30.

Mazedonische Wirtschaftskammer
Dimitrie Cupovski 13, PO Box 324, MK-91000 Skopje
Tel: (02) 11 80 88.
Internet: www.mchamber.org.mk