Isle of Man › › ›

Allgemeines
Lage
Irische See.
Fläche
572 qkm (221 qm).
Bevölkerungszahl
84.655 (2011).
Bevölkerungsdichte
148 pro qkm.
Hauptstadt
Douglas. Einwohner: 26.938 (Schätzung 2009).
Staatsform
Crown Dependency (unmittelbar mit der britischen Krone verbundenes Gebiet) mit eigenem Zweikammerparlament (Tynwald), das aus dem Unterhaus (House of Keys) mit 24 Mitgliedern und dem Oberhaus (Legislative Council) mit 11 Mitgliedern besteht. Weder Landesteil vom Vereinigten Königreich noch EU-Mitglied.
Geographie
Die Isle of Man liegt in der Irischen See, ca. 114 km von Liverpool und 133 km von Dublin entfernt. Eine Bergkette durchzieht die Mitte der Insel. Der Berg Snaefell ist mit 620 m die höchste Erhebung. Die Tiefebene im Norden führt zum Point of Ayre, der Nordspitze der Insel. Die kleine Insel Calf of Man vor der Südwestküste ist ein Natur- und Vogelschutzgebiet.
Sprache
Die einheimische Sprache Manx Gaelic, eine Variation des irischen und schottischen Gälisch, wurde einst auf der ganzen Insel gesprochen. Erst im letzten Jahrhundert wurde Englisch eingeführt. Heute sprechen nur noch rund 600 Personen die ursprüngliche Sprache. Am Tynwald Day werden Zusammenfassungen der neuen Gesetze in Manx und Englisch verkündet. In Abendschulen, durch Radiosendungen und Zeitungsartikel wird die Manx-Sprache am Leben erhalten.
Regierungschef
Chief Minister Allan Bell, seit Oktober 2011.
Staatsoberhaupt
Königin Elizabeth II., vertreten durch den von ihr ernannten Lieutenant-Gouverneur Adam Wood, seit April 2011.