Neuseeland › › ›

Land & Leute
Essen & Trinken
Neuseeländisches Lamm-, Rind- und Schweinefleisch genießt weltweit einen ausgezeichneten Ruf. Die Kumara, eine Süßkartoffel, schmeckt ausgezeichnet. Einheimische Fischarten wie Snapper, Grouper und John Dory sowie Forellen, junge Sprotten, Austern, Flusskrebse und Jakobsmuscheln werden je nach Saison angeboten. Geflügelgerichte sind durchaus empfehlenswert. Eine beliebte Nachspeise ist Pavlova, ein mit Früchten und Schlagsahne gefüllter Baiserboden. Besondere Picknick- und Grillplätze sind fast überall zu finden. In vielen Restaurants, die keine Schankkonzession haben, kann man seine eigenen alkoholischen Getränke mitbringen (»BYO« - »Bring your own«).

Getränke:
Zahlreiche neuseeländische Weine und Biersorten haben internationale Auszeichnungen gewonnen. Einige Hotelbars stehen nur Gästen zur Verfügung, und es geht sehr förmlich zu. Alkohol darf nur an Personen über 18 Jahren verkauft werden. Schankstunden sind regional verschieden, i. Allg. jedoch 11.00-23.00 Uhr (außer So).
Nachtleben
Den aktuellen Veranstaltungskalender findet man meist in der Rubrik »What’s On« der jeweiligen Tageszeitungen. In den größeren Städten gibt es Nachtklubs, Kinos und Theater.
Einkaufstipps
Geschnitzte Schmuckstücke aus Greenstone (einer Art Jade) und Paua-Muscheln (die in allen Farben des Regenbogens schimmern), Tiki (Maori-Talisman aus Greenstone), Einlegeholzschnitzereien aus Paua-Muscheln, Pullover und Decken aus Schurwolle und Lederwaren.

Öffnungszeiten der Geschäfte:
Mo-Sa 09.00-17.00 Uhr, in Urlaubsorten oft länger. Zahlreiche Geschäfte sind Do und Fr bis 21.00 Uhr geöffnet, Einkaufszentren auch So 10.00-13.00 Uhr.
Sport
Rugby und Kricket sind Nationalsport, Fußball wird immer beliebter. Es gibt 325 Golfplätze auf den Inseln. Die Berge Mount Ruapehu (North Island) und Coronet Peak, Treble Cone und Mount Hutt (South Island) eignen sich für Skiläufer – auch Gletscher- und Heliskilaufen wird angeboten. Wunderschöne Wanderwege wie den Milford Track und den Routeburn Track gibt es in ganz Neuseeland, u. a. im Hollyford Valley und im Fjordland-Nationalpark. Die Forellengründe von Taupo und Rotorua sind sehr gut. An den Küsten beider Inseln bieten sich Hochsee-Angelfahrten an. Angelscheine kann man beim Fremdenverkehrsamt beantragen. Auf besonderen Rasenplätzen wird im Sommer (Sept. - April) Bowls gespielt. Fast alle Städte und Urlaubsorte haben Tennisplätze. Öffentliche Badeanstalten, die Swimmingpools der Hotels und natürlich das Meer laden zum Schwimmen ein. Autorennen, Pferderennen, Leichtathletik und Hütehundprüfungen werden regelmäßig veranstaltet. Einzelheiten erscheinen in den regionalen Tageszeitungen.
Veranstaltungskalender
Beginnt am 2. Montag im Januar Heineken Tennis Open, Auckland. Jan. Auckland's Big Day Out. Jan. World Buskers Festival (Straßenmusikfestival), Christchurch. Febr. BMW Wein Marlborough Fest, Blenheim. Beginnt am 2. Freitag im Februar-März New Zealand Fringe Festival (alternatives Theaterfestival), Wellington. 1. Samstag im März New Zealand Ironman (Triathlon), Taupo. März Pasifika, Auckland. März Trans Tasman Masters Games, Auckland. März Wigram Classics (Flugschau), Christchurch. April (1) Waiheke Island Jazz Festival. (2) New Zealand University Games. April Newbalance Queenstown Marathon. Juni - Juli Lindauer Queenstown Winter Festival. Beginnt am 2. Donnerstag im Juli Internationales Film-Festival, Auckland. Jul. Film-Festival, Wellington. Juli-Aug. Filmfestival, Christchurch. Sept./Okt. Montana Neuseeland Verleihung für tragbare Kunst, Nelson. Okt. (1) Seafest, Canterbury. (2) Neuseeland Modewoche, Auckland. (3) Gisborne kulinarisches Weinfest, Gisborne. (4) Auckland Marathon. (5) Jazz-Festival, Wellington. Okt.- Nov. Rhododendron-Festival, Taranaki. Nov. New Zealand Wild Places Challenge (3000 km-Rennen von Bluff nach Cape Reinga). Nov. Neuseeland Film-Festival, Whangarei. Nov. Ellerslie Flower Show (größte Blumenschau in der südlichen Hemisphäre), Manukau City. Nov.-Dez. Pohutukawa-Fest, Nordinsel. Dez. Lichterfest, New Plymouth.

Weitere Informationen erteilt das Fremdenverkehrsamt (s. Adressen).
Sitten & Gebräuche
Kleidung: Legere Bekleidung wird überall akzeptiert.

Umgangsformen: Neuseeländer sind sehr gelassen, offen und gastfreundlich, man redet sich schnell mit dem Vornamen an.

Rauchen
ist in Kneipen, Restaurants und in anderen öffentlichen Gebäuden verboten. Einige Gaststätten verfügen über Terrassen und Balkone, auf denen geraucht werden darf.

Trinkgeld
wird nicht erwartet. Bedienungsgeld und Steuern sind nicht in Hotel- und Restaurantrechnungen enthalten.
Vueling