Sambia › › ›

Land & Leute
Essen & Trinken
Einheimische Spezialitäten sind Brassen aus den Flüssen Sambesi, Kafue und Luapula sowie Nilbarsch, Lachse und andere Süßwasserfische. Getränke: Die Biersorten Mosi und Rhino Lager sowie importierte Biere sind jederzeit erhältlich.
Nachtleben
In Lusaka werden in den großen Hotels Tanz-, Theater- und Kabarettaufführungen angeboten. Kinos (einschl. Autokinos) sorgen für weitere Abwechslung. Spielkasinos gibt es im Intercontinental und im Pamodzi. In der Copperbelt-Region und in Livingstone gibt es ebenfalls Abendunterhaltungen, Spielkasinos und Tanz.
Einkaufstipps
Schnitzereien, Keramik, Kupferwaren, Perlenarbeiten und Edelsteine. Öffnungszeiten der Geschäfte: Mo-Fr 08.00-17.00 Uhr, Sa 08.00-13.00 Uhr.
Sport
Es gibt Tennis-, Bowling- und Golfanlagen (in Chingola); Privatklubs haben weitere Sportanlagen. In den meisten Klubs muss man erst von einem Mitglied empfohlen werden, bevor man eine vorläufige Mitgliedschaft bekommen kann. In Lusaka und Kitwe bestehen Möglichkeiten zum Reiten. Schwimmen, Schnellbootfahren und andere Wassersportarten sind am Mindola-Damm im Copperbelt möglich. In Kariba kann man Hausboote mieten. Viele Privatklubs haben Swimmingpools, einige Klubs in Lusaka verleihen auch Segelboote.
Veranstaltungskalender
Febr. Ncwala-Zeremonie (trad. Frühjahrsfeiern des Ngoni-Stammes, Tanz, Grillfest), Chipata. Febr./März Ku-omboka (Häuptling der Lozi wird mit seinem gesamten Hofstaat von Leaului nach Limulunga, seiner Regenzeitresidenz, gerudert), westliche Provinz. März-Jul. Vögel am Bangweulu-See. Mai Jährliches Livingstone Kunst- und Kulturfestival. Juli (1) Likumbi Lya Mize. (2) Umutomoboko (Folklore des Lunda-Stamms), Provinz Luapala. Aug. Landwirtschaftsausstellung, Lusaka. Sept./Okt. Shimunenga (Vollmondzeremonie des Ba-Ila-Stammes), Maala, Kafue-Ebene. Nov. Lwindi Festival.

Genaue Daten sind vom Zambia National Tourist Board erhältlich (s. Adressen).
Sitten & Gebräuche
Umgangsformen: Wer abgelegenere Regionen besucht, sollte mit freundlicher Neugier der Einheimischen rechnen. Zur Begrüßung gibt man sich die Hand. Ein kleines Geschenk des Heimatlandes oder der Firma wird gern angenommen. Legere Kleidung wird empfohlen.

Rauchen
ist in öffentlichen Gebäuden, Lokalen, in öffentlichen Verkehrsmitteln und an allen öffentlichen Orten verboten.

Fotografieren:
Vorsicht bei der Motivwahl, immer erst um Erlaubnis fragen. Militäranlagen dürfen nicht fotografiert werden.

Trinkgeld:
10% Steuern werden auf alle Rechnungen aufgeschlagen, in Hotels wurde Trinkgeld offiziell abgeschafft. Trotzdem werden manchmal 10% für Bedienung auf die Rechnung gesetzt bzw. 10% Trinkgeld erwartet.
Vueling