Kongo (Republik) › › ›

Land & Leute
Essen & Trinken
In den Restaurants findet man überwiegend französische Küche. Einige Restaurants, wie am Nanga-See und im Grand Hotel (Loubomo), bieten afrikanische Spezialitäten wie Piri Piri (Huhn mit Pfeffer), Mohambe (Huhn in Palmöl), Maniokblätter oder Paka Paka in Palmöl.
Nachtleben
In den größeren Städten treten einheimische Musikbands auf. In Brazzaville und Pointe-Noire gibt es Nachtklubs.
Einkaufstipps
Die beiden größten Märkte sind in Moungali und Ouendze. Auf den Freiluftmärkten in den Dörfern Makana und M’Pila (3 km von Brazzaville) werden Ton- und Korbwaren angeboten. Öffnungszeiten der Geschäfte: i. A. Mo-Sa 08.00-12.00 und 15.00-18.00 Uhr. Einige Geschäfte schließen Montag nachmittags, manche haben sonntagmorgens geöffnet.
Sport
In Brazzaville gibt es gute Segelmöglichkeiten, Reit- und Golfplätze. An der Küste bei Pointe-Noire ist Angeln sehr beliebt. Der Plage Mandaine ist ein geschützt liegender Badeort mit guten Wasserskimöglichkeiten und Jachthäfen. Die Lagunen bei Gounkouati sind für ihren Fischreichtum bekannt.
Veranstaltungskalender
Informationen über Veranstaltungen sind vom Ministère du Tourisme et de l’Environnement erhältlich (s. Adressen).
Sitten & Gebräuche
Die üblichen Höflichkeitsformen sollten bei Einladungen beachtet werden, kleine Geschenke sind gern gesehen. Zwanglose Alltagskleidung wird überall akzeptiert, Miniröcke und Shorts sollten jedoch nicht an allen öffentlichen Orten getragen werden. Fotografieren: Es is verboten, öffentliche Gebäude und Einrichtungen zu fotografieren. Trinkgeld: In Hotels und Restaurants 10%. Gepäckträger erwarten kein Trinkgeld.
Vueling