Lesotho › › ›

Reiseverkehr - National
Flugzeug
Kein Linienverkehr. Möglicherweise können von Südafrika aus Charterflüge zur Erkundung von Lesotho organisiert werden. Informationen nur vor Ort.
Bus/Pkw
Pkw: Das Straßennetz ist dürftig, und es gibt nur wenige asphaltierte Straßen (ca. 2.000 km). Eine geteerte Hauptstraße führt vom Norden bis zu den Städten an der West- und Südgrenze des Landes, die übrigen Straßen sind während der Regenzeit oft unbefahrbar. Allradantrieb empfohlen. In ländlichen Gegenden sollte man nachts nicht Auto fahren.

Tankstellen
gibt es in allen größeren Städten und entlang der Hauptverkehrsstrecken. Ein Reservekanister sollte jedoch mitgeführt werden.

Verkehrsbestimmungen:
Linksverkehr,
Gurtanlegepflicht.

Geschwindigkeitsbegrenzungen:
innerhalb von Ortschaften: 50 km/h,
außerhalb von Ortschaften: 80 km/h.

Unterlagen:
Internationaler Führerschein empfohlen. Der nationale Führerschein wird nur akzeptiert, wenn er in englischer Sprache ausgestellt ist oder wenn eine beglaubigte englische Übersetzung beigefügt ist. Nationale Führerscheine der meisten Länder sind in Lesotho 6 Monate gültig.

Bus:
In den Ebenen verkehren Minibusse.
Fahrzeiten
von Maseru zu den folgenden größeren Städten (ungefähre Angaben in Std. und Min.):
Pkw/Bus
Teyateyaneng 0.20
Leribe 1.00
Butha-Buthe 1.30
Mokhotlong 7.00
Qacha’s Nek 8.00
Thabatseka 5.00
Mohale’s Hoek 1.30
Quthing 3.00
Mafeteng 1.00