Burkina Faso › › ›

Allgemeines
Lage
Westafrika.
Fläche
274.200 qkm (105.869 qm).
Bevölkerungszahl
17.800.000 (2013).
Bevölkerungsdichte
64,9 pro qkm.
Hauptstadt
Ouagadougou. Einwohner: 1.351.245 (Schätzung 2009).
Staatsform
Präsidialrepublik seit 1960. Verfassung von 1991, letzte Änderung 2000. Volksvertretung (Assemblée des Députés Populaires) mit 111 Abgeordneten. Unabhängig seit 1960 (ehemalige französische Kolonie), bis 1984 Republik Obervolta.
Geographie
Burkina Faso liegt in Westafrika und grenzt im Norden und Westen an Mali, im Osten an Niger, im Südosten an Benin und im Süden an Togo, Ghana und Côte d'Ivoire. Während der Norden trocken ist, ist der südliche Landesteil etwas regenreicher und besteht aus bewaldeter Savanne, die in Richtung Norden in Sand und Wüste übergeht. Die Sahara verschiebt sich immer weiter nach Süden und bedroht den schmalen Ackerlandstreifen. Die Ebenen werden von den Flüssen Mouhoun, Nazinon und Nakambé durchflossen.
Sprache
Amtssprache ist Französisch. More und Dioula werden ebenfalls gesprochen. Teilweise Englisch und Arabisch.
Religion
40 % Anhänger von Naturreligionen, 50 % Muslime und 10 % Christen (vorwiegend Katholiken).
Ortszeit
MEZ - 1. Keine Sommer-/Winterzeitumstellung in Burkina Faso.
Differenz zu Mitteleuropa beträgt im Winter -1 Std. und im Sommer -2 Std.
Netzspannung
220 V, 50 Hz.
Regierungschef
Luc Adolphe Tiao, seit April 2011.
Staatsoberhaupt
Blaise Compaoré, seit 1987.
Vueling