Djibouti › › ›

Reiseverkehr - National
Flugzeug
Private Charterflüge können gebucht werden.
Schiff
Es gibt Fähren von Djibouti nach Tadjoura und Obock (an der Nordostküste des Golfs von Tadjoura) (Fahrzeit 3 Std.).
Bahn
Auf der einzigen Bahnstrecke fahren täglich Züge zur Grenze nach Äthiopien (s. Reiseverkehr-International).
Bus/Pkw
Es gibt Busverbindungen von Djibouti in nahezu alle Städte landesweit. Da Busse nicht nach Fahrplan, sondern erst abfahren, wenn sie voll sind, können sich lange Wartezeiten ergeben. Eine neue Straße führt von Djibouti nach Tadjoura. Aufgrund des schlechten Straßenzustands sind geländegängige Fahrzeuge empfehlenswert. Die Asphaltstraße sollte wegen der allgemeinen Gefahr von Landminen nicht verlassen werden. Ausreichend Wasser und Benzin sollten mitgeführt werden.

Mietwagen
sind am Flughafen und in Djibouti erhältlich.

Unterlagen:
Internationaler Führerschein empfohlen, aber nicht vorgeschrieben. Unter Vorlage des eigenen Führerscheins erhält man einen befristeten Landesführerschein. Ein Versicherungsnachweis ist nicht nötig.
Stadtverkehr
In Djibouti verkehren Minibusse mit Einheitsfahrpreisen, die nach Bedarf halten. Taxis gibt es in Djibouti, am Flughafen sowie in Ali-Sabieh, Dikhil, Dorale und Arta. Nach Einbruch der Dunkelheit wird ein Zuschlag von 50% berechnet.