Äthiopien › › ›

Land & Leute
Essen & Trinken
Das äthiopische Nationalgericht ist We’t (Fleisch, Huhn oder Gemüseeintopf in scharfer Soße), das mit Injera (weichem Fladenbrot) serviert wird. Zu den typischen Spezialitäten zählen ferner Shivro und Misir (Kichererbsen- und Linsengerichte) sowie Tibs (knusprig gebratenes Steak). Traditionelle Restaurants in den größeren Städten servieren ihre Gerichte auf einem farbigen Korbtisch, dem Masob. Vor der Mahlzeit werden Seife, Wasser und ein Handtuch gereicht, da man mit dem Injera in der rechten Hand das We’t aufnimmt. Der Gebrauch von Besteck ist unüblich. Getränke: Äthiopischer Kaffee kommt aus der Provinz Kaffa, der beigefügte Roggen gibt ihm ein ganz besonderes Aroma. Talla (äthiopisches Bier) hat einen unverwechselbaren Geschmack; auch Kaitaka (reiner Kornalkohol) und Tej (alkoholisches Getränk aus fermentiertem Honig) gibt es nur in Äthiopien.
Einkaufstipps
Schöne Mitbringsel sind Gold- und Silberschmuck (wird nach Gewicht verkauft), Holzschnitzereien, Lederwaren, Speere, Trommeln, Teppiche und Korbwaren. Auf den Märkten kann man handeln, in den Geschäften sind die Preise zumeist festgesetzt. Öffnungszeiten der Geschäfte: Mo-Fr 08.00-12.30 und 15.30-19.30 Uhr, Sa 09.00-13.00 und 15.00-19.00 Uhr (regionale Unterschiede).
Sport
Einige Reiseveranstalter bieten Safaris in die Nationalparks an. Einzelheiten von der Botschaft oder dem Fremdenverkehrsamt. Bademöglichkeiten bieten die Seen des Rift Valley, vor allem der Langano-See (Vorsicht jedoch vor Bilharziose – am besten vor Ort erkundigen). Wildwasserfahrten auf dem Fluss Omo sind ein unvergessliches Erlebnis. Trekking, Bergsteigen und Angeln sind ebenfalls möglich.
Veranstaltungskalender
Die Hauptveranstaltungen sind religiöse Feierlichkeiten (s. Gesetzliche Feiertage).

Jan.
Äthiopische Weihnachten. Timket (Gedenken an die Taufe Christi im Jordan, Prozessionen), versch. Orte. April/Mai Äthiopische Ostern, versch. Orte. 23. Jul. Geburtstag von Haile Selassie, landesweit. 27. Sept. Meskal (Gedenken an den Fund des Christuskreuzes durch die Kaiserin Helena). 2. Nov. Jahrestag der Krönung von Haile Selassie, landesweit.

Weitere Informationen vom Fremdenverkehrsamt (s. Adressen).
Sitten & Gebräuche
Konservative Kleidung wird bevorzugt, Freizeitkleidung ist jedoch i. Allg. angemessen. Zwanglose private Einladungen werden gern ausgesprochen. Zu den meisten religiösen Stätten wird Frauen der Zutritt nicht gestattet. Manchmal wird für das Fotografieren und Filmen von Touristenattraktionen eine kleine Gebühr verlangt. Auf Flughäfen und in der Nähe von öffentlichen Gebäuden sowie militärischen Anlagen herrscht striktes Fotografierverbot. Wer Personen fotografieren möchte, sollte immer um Erlaubnis fragen. Trinkgeld: Die meisten Hotels und Restaurants setzen 10 % Bedienungsgeld auf die Rechnung. Trinkgeld ist i. Allg. üblich, die Beträge sind allerdings gering.
Vueling