Gabun › › ›

Reiseverkehr - National
Flugzeug
Es gibt an die 200 Start- und Landebahnen.

Air Service Gabon (X7)
 und Avirex Gabon (G2) fliegen ab Libreville nach
Franceville, Gamba, Koulamoutou, Makokou, Mouila, Oyem, Port Gentil und Tchibanga.
Inland-Flughäfen
Franceville (MVB) und Port-Gentil (POG).
Schiff
Fähren an der Küste verbinden Libreville mit Port-Gentil (Fahrzeit: 4 Std.). Schiffe verkehren auf dem Ogoué-Fluss zwischen Port Gentil und Lambaréné (Fahrzeit: 10-24 Std.). Einige Flussschiffe fahren bis nach N’djolé.
Bahn
Die Trans-Gabon-Eisenbahn verbindet Libreville (Bahnhof Owendo, 10 km vom Stadtzentrum entfernt) mit Lastoursville, Booué und Franceville. Die Strecke soll bis Brazzaville (Republik Kongo) verlängert werden. Fahrkarten sollten im Voraus gekauft werden, da im Zug der doppelte Fahrpreis verlangt wird. Kinder zwischen vier und elf Jahren bezahlen die Hälfte, Kinder unter vier Jahren reisen gratis.
Bus/Pkw
Das Straßennetz umfasst 7518 km, davon sind nur 614 km asphaltiert. Der Großteil des Landes besteht aus undurchdringlichem Urwald mit fast unbefahrbaren Straßen. Vor allem während der Regenzeit (Oktober bis Mitte Dezember und Februar bis Mitte Mai) wird von Autofahrten abgeraten. Von Port-Gentil gibt es keine Straßenverbindung nach Libreville oder in andere Landesteile. Mit Straßenkontrollen, bei denen man sich ausweisen und Fahrzeugpapiere vorweisen muss, ist zu rechnen.

Fernbus:
Die Verbindung zwischen den Städten erfolgt durch Minibusse oder Lastwagen. Es gibt tägliche Minibusverbindungen zwischen Libreville und Lambaréné, Mouila, Oyem und Bitam (die Fahrt nach Oyem und Bitam schließt i. Allg. eine Übernachtung ein). Sitzplätze kann man in Libreville reservieren. Nach Mouila (und auf anderen Strecken von Mouila aus) verkehren auch größere Busse.

Mietwagen
kann man in den größeren Hotels oder am Flughafen mieten.

Unterlagen:
Internationaler Führerschein und internationale Versicherung vorgeschrieben.
Stadtverkehr
Zahlreiche Sammeltaxis stehen in allen größeren Ortschaften zur Verfügung. Preise sind unterschiedlich. In Port Gentil und Masuku (Franceville) gibt es auch Busverbindungen. Taxitarife sind nicht festgelegt und sollten vorher verhandelt werden.