Mauretanien › › ›

Reiseverkehr - National
Flugzeug
Die nationale Fluggesellschaft Air Mauritanie (MR) stellte 2007 den Flugverkehr (u.a. mit Inlandflügen zwischen Nouakchott und anderen größeren Städten) ein. Informationen über möglicherweise stattfindende Inlandflüge vor Ort.
Bahn
Die Strecke der SNIM (Internet: www.snim.com) zwischen Nouâdhibou und Zouérate wurde für die Eisenerzbergwerke gebaut. Personen und Autos werden von Nouâdhibou nach Atar befördert. Die Fahrt ist lang und anstrengend, Vorausbuchung notwendig.
Bus/Pkw
Straßen verbinden Nouakchott mit Rosso im Süden (gepflasterte Straße), Néma im Südosten sowie mit Akjoujt im Norden des Landes. Die gepflastere La Route de l’Espoir führt von Nouakchott in den Osten des Landes, bis nach Mali. Alle anderen Straßen, z. B. die Verbindung von Atar im Westen mit Ain Ben Tilli im Norden, sind Sandpisten, die nur mit Fahrzeugen mit Allradantrieb befahrbar sind. In einigen Regionen sind die Straßen während der Regenzeit unpassierbar. In der Trockenzeit verdeckt Treibsand manchmal die Sandpisten; ohne ortskundigen Fahrer sollte man sich nicht in diese unwirtliche Gegend wagen.

Die rund 500 km lange Strecke von Nouadhibou durch den Nationalpark Banc d’Arguin nach Nouakchott weist keinerlei Versorgungspunkte auf und sollte nur mit einem ortskundigen Führer, geländegängigen Fahrzeugen sowie im Konvoi befahren werden. Vorräte an Wasser, Nahrung und Treibstoff sollten für mehrere Tage ausreichen. Im Büro des Nationalparks Banc d´Arguin in Nouadhibou (Antenne Banc d´Anguin) ist eine Gebühr von 1.200 UM pro Person und Tag für die Durchreise zu entrichten. Auch können dort zuverlässige Führer vermittelt werden.

Mietwagen
sind in Nouakchott, Nouâdhibou und Atar erhältlich. Fahrzeuge mit Allradantrieb und Fahrer sind sehr teuer. Es ist empfehlenswert, Mietwagen mit Chauffeur zu mieten.

Anmerkung:
Wüstenfahrten auf eigene Faust sollten nie ohne Ersatzteile und umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen unternommen werden.

Unterlagen:
Internationaler Führerschein wird empfohlen.
Stadtverkehr
Taxis in Nouakchott und Nouâdhibou sind sehr teuer. Einheitspreise. Ein kleines Trinkgeld wird erwartet. Taxis können auch für einen ganzen Tag gemietet werden.

Busse
sind günstig, aber in schlechtem technischen Zustand.