Libyen › › ›

Reiseverkehr - National
Flugzeug
Libyan Airlines (LN) bietet Verbindungen von Tripolis nach Beida, Benghazi, Al Kufra, Sebha und Tobruk. Zwischen Tripolis und Benghazi gibt es einen stündlichen Shuttleservice.

Buraq Air (UZ) (www.buraqair.com) fliegt regelmäßig zwischen Tripolis und Benghazi.

Flughafengebühren
3 LD; Kinder unter 2 Jahren, sowie Transitreisende, die innerhalb von 24 Stunden weiterreisen und den Flughafen nicht verlassen, sind davon ausgenommen.
Bahn
Keine Passagierzüge. Die Bahnstrecke Tripolis – Al Zawiah – Sabratha – Zuara – Zeltin – Abu Kamash – Ras Ejdeer befindet sich im Bau. Eine weitere Bahnstrecke ist von der Küstenstadt Sirte bis zur Oase Sabha in der Sahara geplant.
Bus/Pkw
Die wichtigste Durchgangsstraße von West nach Ost verläuft an der Küste entlang. Einige der größeren Straßen führen auch ins Landesinnere, u. a. nach Sebha, Ghadames und Kufra. Seit 1969 dürfen nur Straßenschilder mit arabischer Schrift benutzt werden, sie sind außerhalb größerer Ortschaften nur selten zu sehen. Benzin ist überall erhältlich und preiswert, verlässliche Stadtpläne gibt es nicht. Ersatzteile sind kaum zu finden, Reparaturen werden nicht zuverlässig ausgeführt.

Bus:
Zwischen Tripolis und Benghazi verkehrt ein Linienbus, zwischen Benghazi und Tobruk ein Minibus.

Taxi:
Fahrpreise sollten im Voraus vereinbart werden.

Mietwagen
sind in Tripolis (u.a. Sixt) und Benghazi erhältlich (sollten nur mit Fahrer gemietet werden).

Unterlagen:
Führerscheine sind drei Monate gültig, danach muss ein libyscher Führerschein beantragt und mitgeführt werden.
Anmerkung (Bus/Pkw)
Besucher der Wüstenregionen benötigen vor Beginn ihrer Reise von den Behörden Libyens einen so genannten Wüstenpass. Dieser ist in der Regel auch über den Reiseveranstalter erhältlich.
Stadtverkehr
In Tripolis und Benghazi gibt es ein öffentliches Busnetz mit drei Preiszonen. Die Busse sind überfüllt und fahren unregelmäßig.
Vueling