São Tomé und Príncipe › › ›

Land & Leute
Essen & Trinken
In der Hauptstadt gibt es einige Restaurants und zahlreiche einfachere Lokale. Man muss fast immer im Voraus buchen, damit der Eigentümer ausreichend Lebensmittel besorgen kann; dies gilt auch für die eleganteren Restaurants. Fischgerichte sind sehr beliebt. Die Menüauswahl ist verhältnismäßig gering (normalerweise Suppe, Fisch und Obst). Spirituosen sind überall erhältlich.
Veranstaltungskalender
Volkstheater nehmen einen hohen Stellenwert im täglichen Leben ein und jede Insel hat eigene traditionelle Tänze und Pantomimen. Die Auto de Floripes (in São Tomé) und die Tchiloli (in Príncipe) haben ihren Ursprung im 16. Jahrhundert und stellen Die Tragödie des Marquis von Mantua und des Kaisers Karls d. Großen dar. Die Rollen werden vom Vater an den Sohn weitergegeben; Frauen sind gewöhnlich vom Spiel ausgeschlossen und müssen sich mit der Rolle der Zuschauer begnügen. Es gibt außerdem zahlreiche religiöse Prozessionen zu Ehren katholischer Heiliger.
Weitere Auskünfte erteilt die Botschaft in Brüssel (s. Adressen).
Sitten & Gebräuche
Zur Begrüßung gibt man sich die Hand, die üblichen Höflichkeitsformen werden erwartet. Rauchen ist überall gestattet. Trinkgeld wird nicht gern gesehen.