Sierra Leone › › ›

Land & Leute
Essen & Trinken
Englische, französische, armenische und libanesische Gerichte werden in den Restaurants der Hauptstadt angeboten. In vielen Hotels bestimmt die afrikanische Küche die Speisekarte, einheimische Spezialitäten sind köstlich zubereiteter Fisch und Hummer, Garnelen, exotische Früchte und Gemüse.
Nachtleben
In Freetown gibt es Nachtklubs und zwei Spielkasinos. Musik, Tanz und typisch einheimische Unterhaltung bieten die Hotels am Lumley Beach und in der Region Cape Sierra. Die bekanntesten einheimischen Musikgruppen treten auf der Terrasse eines Strandklubs auf.
Einkaufstipps
Masken, Lederarbeiten und Holzschnitzereien. Öffnungszeiten der Geschäfte: Mo-Sa 08.00-12.00 und 14.00-17.00 Uhr.
Sport
In der Ferienregion des Cape Sierra, bei Lakka und Tokay gibt es gute und sichere Strände, die sich zum Schwimmen eignen; Surfen, Segeln und Hochseeangeln bieten sich außerdem an. Taucher können sich an den schönen Korallen der klaren Gewässer am York Beach und am Lumley Beach erfreuen. Der Golfklub ist ausgezeichnet. Fußball und Basketball, Tauchen, Schwimmen, Gymnastik und Leichtathletik sind im Siaka-Stadion und -Sportzentrum in Freetown möglich. Im Stadion werden außerdem Fußball-Ligaspiele ausgetragen.
Sitten & Gebräuche
Stammesoberhäupter, Religion und Geheimgesellschaften spielen immer noch eine große Rolle im gesellschaftlichen Leben und sorgen für sozialen Zusammenhalt. Zur Begrüßung gibt man sich die Hand, und die üblichen Höflichkeitsformen gelten auch hier. Kleine Geschenke der Firma oder aus dem Heimatland des Gastes werden gern angenommen. Alltagskleidung wird überall akzeptiert, und elegante Kleidung wird nur zu besonderen Anlässen erwartet. Trinkgeld: Hotels und Restaurants berechnen 10-15% für Bedienung. Taxifahrer erwarten kein Trinkgeld.
Vueling